Ingeborg Kunstin ( TSZ Odeon Hannover e.V.): eine von 15 Personen der Bürgerdelegation Niedersachsen

Hannover: Rathausplatz | Ich habe mich sehr gefreut, sagt Frau Kunstin, eine von diesen Nominierten zu sein, die das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport eingeladen hatte, an den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit teilzunehmen.

Mit dieser Einladung wollte man das Ehrenamt belohnen und für ein paar Tage ein wenig in den Vordergrund rücken.

2 Tage mit einem spannenden Programm wartete auf die Teilnehmer aus 16 Bundesländern.

Am ersten Tag hatte Herr Ministerpräsident Stephan Weil die Delegationen zum Empfang in die Herrenhäuser Gärten eingeladen. Nach seiner Begrüßungsansprache und Führungen durch die Gärten stand schon der nächste Termin an: Empfang des Oberbürgermeisters Stefan Schostock im Neuen Rathaus.

Auf der Ländermeile des Bürgerfestes am Maschsee fand der 1. Tag seinen Abschluss.

Am Freitag, dem 3. Oktober, fanden sich die Delegierten mit weiteren geladenen Gästen zu einem Ökumenischen Gottesdienst mit dem Leitsatz: „Dem Fremden zum Nächsten werden“ in der Marktkirche ein.

Es sprachen unter anderem: der Bischof Norbert Trelle, Hildesheim, Landesbischof Ralf Meister, Hannover, Metropolit Augoustinos, Metropolit der griechisch-orthodoxen Metropolie von Deutschland, Jonah Sievers, Landesrabbiner in Niedersachsen und Avni Altiner, Vorsitzender des Landesverbands der Muslime in Niedersachsen.

Der Festakt im Kuppelsaal des HCC war der Höhepunkt der Veranstaltung.

Eine stimmungsvolle wunderschöne Feier mit Ansprachen der Bundeskanzlerin Angela Merkel und des Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Beim anschließenden Empfang begrüßte Herr Gauck jeden einzelnen der Bürgerdelegation, wechselte einige Worte und interessierte sich für die jeweiligen ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Boris Pistorius, der Innenminister, hatte zum Ausklang in die Räume der Norddeutschen Landesbank eingeladen. Eindrucksvoll der Blick vom 17. Stock des Gebäudes über das nächtliche Hannover.

Das grandiose Feuerwerk am Maschsee setzte einen unvergessenen Schlusspunkt unter diese 2 Tage, in denen viel geboten wurde, aber auch Zeit blieb, untereinander Gedanken und Anregungen auszutauschen.

Die Erfahrung, dass das Ehrenamt in Deutschland hoch geschätzt wird, hat allen Delegierten gezeigt, dass ihre Tätigkeit in Vereinen und Institutionen ungemein wichtig ist.

Für das Gelingen dieses Festes sage ich herzlichen Dank und spreche den Initiatoren und Veranstaltern ein großes Kompliment aus, es war wunderschön und sehr gelungen.

Ingeborg Kunstin
Tanzsportzentrum Odeon Hannover
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.