Nicht nur reden, selber machen!

Julia Grammel, Kandidatin für die Regionsversammlung im Wahlkreis 13 (Barsinghausen, Seelze, Gehrden)

Die Lust am eigenen Gemüse!

Das alternative Formen des Wirtschaftens nicht nur für DIE LINKE auf dem Papier steht, beweisen Julia Grammel und Siegfried Seidel (beide kandidieren für DIE LINKE für den Stadtbezirksrat Hannover Ahlem-Badenstedt-Davenstedt sowie für den Stadtrat Hannover und das Regionsparlament). Seit einigen Jahren gehören sie zu der "Meine Ernte" Gemeinschaft.



Nicht nur die Lust am eigenen Gemüse, sondern auch die Freude an der Natur und dass das Gemüse nachhaltig angebaut wird hat die beiden Linken dazu bewogen, ein Ackerteilstück von "Meine Ernte" zumieten. Meine Ernte bietet in Everloh (Gehrden) gemeinsam mit einen Landwirt Gemüsegärten zum Mieten an.



Kleinode erhalten und ausbauen! Mehr Kleingärten und Solidarische Landwirtschaft für Region Hannover





"Es sollte in der Region Hannover mehr Möglichkeiten geben, Lebenmittel für den Eigenverbrauch zu erzeugen" sagt Julia Grammel, die in Wahlkreis 13, zu dem auch Gehrden gehört, zum Regionsparlament antritt.

"DIE LINKE sieht die Solidarische Ökomomie als einen Eckfeiler des alternativen Wirtschaftens an und dazu gehören eben auch die Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) und Mietgärten." so Seidel weiter.

Und Julia Grammel ergänzt: "Diese sind gute Möglichkeiten, sich bei der Erzeugung biologischer und gesunder Lebensmittel einzubringen. Der Ausbau der SoLawi, der Statteilgärten ist ein Ziel das DIE LINKE in Hannover und der Region voran bringen will."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.