Petit-Couronne und Ahlem - ein lokales Beispiel für Freundschaft in EUROPA

Freundschaft in EUROPA: Die Wappen von Ahlem und Petit-Couronne in Frankreich friedlich nebeneinander. Der Gedenkstein auf dem "Ahlemer Rathausplatz".
Hannover: Wunstorfer Landstraße | 1871 wurde nach dem siegreichen Krieg gegen Frankreich das "Deutsche Reich" gegründet. Spätestens seit dieser Zeit spricht man im Bezug auf Deutschland und Frankreich von "Erbfeinden". Das es auch anders geht, wurde dank Konrad Adenauer und Charles de Gaulle im deutsch-französischen Freundschaftsvertrag - dem sogenannten "Élysée-Vertrag" - vom 22. Januar 1963 bewiesen. Ziel war und ist eine enge Zusammenarbeit. Dies wurde durch die Partnerschaft von Städten und Kommunen auf lokaler Ebene erreicht.

Auch zwischen der ehemals selbstständigen Gemeinde Ahlem vor Hannover und dem Ort Petit-Couronne, südwestlich von Rouen in der Normandie, wurde 1967 ein solcher Freundschaftsvertrag geschlossen. Dabei stehen die jährlich wechselnden Besuche und die Teilnahme an den jeweiligen Weihnachtsmärkten im Mittelpunkt. In diesem Jahr (2015) besuchen die "Franzosen" zu Pfingsten vom 14. - 17. Mai Ahlem. Der "Verein zur Förderung der Partnerschaft zwischen Ahlem und Petit-Couronne e.V." hat wieder ein umfangreiches Programm zusammen gestellt. Am 15. Mai geht es zur Marienburg, am nächsten Tag zum Boule-Turnier bevor es am Sonntag wieder nach Frankreich geht.

Sollten Sie an dieser europäischen Idee mitwirken wollen, freut sich der Vorstand sicher über eine Nachricht von Ihnen. Übrigens: Sie müssen nicht unbedingt französisch sprechen können. Wie mir versichert wurde, geht es auch mit den berühmten "Händen und Füßen".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.