Dietesheimer Schützenjugend startet mit Sieg in die Rundenkämpfe

Die erfolgreiche Jugendmannschaft KK Sportpistole. v.l.n.r. Tabea Ocker, Katrin Karau, Florian Baier und Sören Korn
Mühlheim am Main: Schießsportanlage | Neben dem Meisterschaftsbetrieb werden bei den Sportschützen noch Rundenkämpfe zur Belebung des Sportbetriebes angeboten.
In der Sommersaison von April bis August sind dies unter anderem Rundenkämpfe mit der kleinkalibrigen Sportpistole. Die Schützengemeinschaft Mühlheim – Dietesheim ist in diesem Ligabetrieb mit insgesamt vier Mannschaften am Start. Die erste Mannschaft startet in der Gauliga im Bezirk Maingau, die zweite in der Grundklasse 1 des Schützenkreises Offenbach, die dritte in der 3. grundklasse und die vierte in der vierten Grundklasse.
Diese vierte Mannschaft besteht komplett aus Schützen der Jugendabteilung des Vereins. In der laufenden Runden müssen sich die Jugendlichen mit den Schützen aus Neu – Isenburg 2, Egelsbach 3 und Hainhausen 1 messen.
Diese Disziplin wird mit Sportpistole im Kaliber 5.6 mm bzw. .22 geschossen. Die Scheibenentfernung beträgt 25 Meter.
Der Wettkampf ist unterteilt in 3 x 5 Schuss Präzision und 3 x 5 Schuss Duell. In der Präzision haben die Schützen 5 Minuten Zeit ihre 5 Wettkampfschüsse auf die Scheibe abzugeben. In den Duellserien ist die Scheibe jeweils nur 3 sec sichtbar. In dieser Zeit müssen die Schützen den Arm heben, die Scheibe anvisieren und die Schuss abgeben, dies wiederholt sich pro Serie 5 x.
Das maximale Ergebnis beträgt 300 Ringe.
In dieser Klasse dürfen bis zu 5 Schützen beim Wettkampf antreten, die besten drei eines Vereins kommen in die abschließende Wertung.
Am Dienstag, 21.04. hatte die Dietesheimer Jugendmannschaft ihren ersten Wettkampf der Saison, zu Gast waren die Schützen aus Neu – Isenburg.
An diesem Abend traten Tabea Ocker, Katrin Karau, Sören Korn und Florian Baier an. Alle vier Jugendlichen zeigten im Präzisionsteil eine relativ ausgeglichene Leistung. Sie lagen zwischen 125 und 111 Ringen.
Bereits zur Halbzeit zeichnete sich ein möglicher Sieg ab.
Im Duellteil hatte Tabea Ocker in der ersten Serie ein kleines Tief, konnte dies mit den beiden folgenden Serien aber kompensieren. Am Ende hatte sie 253 Ringe aufzuweisen. Auf exakt dasselbe Ergebnis kam am Ende der 30 Wertungsschüsse auch Katrin Karau. Sören Korn konnte mit den abschließenden Duellserien noch an Florian Baier vorbeiziehen und erzielte 244 Ringe. Florian Baier kam in seinem zweiten Wettkampf dieser Disziplin überhaupt auf 238 Ringe.
In die Mannschaftswertung kamen Tabea Ocker, Katrin Karau und Sören Korn, die zusammen 750 Ringe aufzuweisen hatten.
Auf Seiten der Schützen aus Neu – Isenburg war das Duellschießen nicht von Erfolg gekrönt, die Ergebnisschere ging weiter auseinander. Es erzielte Steffen Knorsch mit 234 Ringen, das besten Isenburger Ergebnis, welches aber immer noch unter dem Ergebnis des Dietesheimer Ersatzschützen lag. Mannschaftskapitän Thomas Weiner hatte 212 Ringe und Horst Perrot 199 Ringe. Zusammen waren dies 645 Ringe.
Damit gewann die junge Dietesheimer Mannschaft ihren ersten Heimkampf und behielt die beiden Punkte.
In der nächsten Wettkampfrunde geht es am 07.05.2015 nach Egelsbach.

Weitere Informationen unter www.sgmd.de oder www.kreis82.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.