Die Hüossen der Weser

Hameln: Weserpromenade | „ Hüossen “ laut Miau rufend.
Nach einer alten Sagen:

Bevor es Motoren gab, wurden die Schiffe von Treidelschiffern stromaufwärts gezogen.
Die Treidelschiffern, verächtlich auch „ Hüossen “ genannt, kehrten regelmäßig in Hajen ein.
Eines Tages stahlen sie einen Hasenbraten aus dem Ofen, verzehrten ihn, und verschwanden wieder, bevor der Wirt es merkte.
Der Wirt schwor Rache und als die Hüossen später wieder einkehrten, schlachtet er einen alten Kater.
Als die Hüossen den Kater gegessen hatten, zeigte der Wirt den Balg und klärte sie auf.
Daraufhin wurde ihnen speiübel und sie erbrachen sich.
Fortan zögen die Hüossen an Hajen vorbei und miauten so jämmerlich, bis die Bauern sie mit Mistgabel verfolgten.
Seitdem wird dieser Ort “ Kattenhajen “ genannt.
2 3
2
3
1
3
2 1
3
3 3
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
23.270
Andreas Köhler aus Greifswald | 21.05.2014 | 16:06  
36.114
Gertraude König aus Lehrte | 21.05.2014 | 16:11  
12.162
Erika Walther aus Augsburg | 21.05.2014 | 17:20  
60.854
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.05.2014 | 20:10  
28.847
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 21.05.2014 | 22:55  
19.608
Katja Woidtke aus Langenhagen | 23.05.2014 | 11:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.