Wenn plötzlich der Sieg droht...

Brettspieltreff des SSC Inkognito und der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hameln am 6. Juli -

Trotz drückender Temperaturen fanden sich abermals zahlreiche Gäste zum Spieltreff ein. Erstmals kam das chinesische Spiel Mahjongg auf den Tisch. Mahjongg ist ein altes chinesisches Spiel für vier Personen.

Jeder der vier Spieler versuchte durch Ziehen und Abwerfen von Steinen seine ursprüngliche Hand zu verbessern und ein vollständiges Spielbild aus möglichst wertvollen Figuren zu formen. Steine wurden von der Mauer gezogen oder nach Abwurf eines anderen Spielers aufgenommen. Hatte ein Spieler ein vollständiges Spielbild bestehend aus vier Figuren und schließlich einem Paar gebildet, so durfte er „Mah-Jongg“ rufen und das Spiel beenden.

Kreuz und quer ging es an einem anderen Spieltisch zu ging es beim taktischen Spiel Crosswise zu. Die Spieler waren bemüht gute Kombinationen zu erlangen, ohne den Gegner aus den Augen zu verlieren. Denn der plötzliche Sieg drohte immer... Crosswise sorgte mit seinen einfachen Regeln und der kurzen Spieldauer für Spaß und Herausforderung für die ganze Familie.

Es wurde auch bereits für das 1. Hamelner Carcassonne Turnier geübt. Das taktische Legespiel findet immer mehr Anhänger. Aus großen Tafeln wurde eine Landschaft mit Städten und Klöstern, Straßen und Wiesen ausgelegt. Mit ihren Gefolgsleuten Ritter, Mönch, Wegelagerer oder Bauer dehnten die Spieler ihren Einfluss auf die einzelnen Bereiche ständig aus, um möglichst viele Siegpunkte zu ergattern.

Das Turnier findet zusammen mit dem nächsten Treff der Spielgruppe am 3. August statt. Der Spieltreff beginnt dann bereits um 12 Uhr.
Anmeldungen sind ab sofort u.a. über die Webseite www.inkognito12.jimdo.com möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.