Wasserball/Spitzenreiter Poseidon mit Personalsorgen nach Hildesheim

Poseidon-Mannschaftskapitän: Jakob Haas
Mit Personalsorgen fahren die Wasserballer des SV Poseidon Hamburg (SVP) nach
Hildesheim. Am Sonnabend ab 16 Uhr schwimmt der Tabellenführer in der 2. Liga
Nord beim SC Hellas-99 Hildesheim an. U. a. sind Christopher Oehmig, Morten Ahme
und Zsolt Kaposnyák verletzungsbedingt nicht im Wasserparadies Hildesheim dabei.

Nachrücker aus der Zweiten müssen helfen

Um die Lücken zu schließen werden Spieler aus der zweiten Mannschaft nachrücken. Für den Hamburger Coach bleibt ein Sieg in der engen 25 Meter-Schwimmhalle trotzdem Pflicht. „Wir wollen aufsteigen“, gibt Sven Reinhardt selbstbewusst die Richtung vor. Doch der Tabellenfünfte aus der Bischofsstadt wird es den Hanseaten bestimmt nicht leicht machen. Reinhardt ist gewarnt, beobachtete er doch letztes Wochenende die Hildesheimer. Gegen den ärgsten SVP-Konkurrenten SpVg Laatzen verloren die Domstädter nur mit 11:15.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.