Wasserball/Poseidon verliert erstes Play-off-Halbfinale gegen White Sharks

Schlag ins Wasser. 9:10-Niederlage nach Fünfmeterwerfen im SLZ Hannover. (Foto: Deike)

Mit einer Niederlage sind die Wasserballer des SV Poseidon Hamburg (SVP) in das Play-off-Halbfinale gestartet. Beim Reserveteam des Bundesligisten White Sharks Hannover verlor Poseidon mit 9:10 (1:0, 2:2, 1:1, 1:2/ 4:5) nach Fünfmeter.


Schlag ins Wasser. 9:10-Niederlage nach Fünfmeterwerfen


Am kommenden Sonnabend (16 Uhr) müssen die Hamburger im Vereinsfreibad am Olloweg ausgleichen, um die Chancen auf den Finaleinzug in der 2. Liga Nord zu wahren. Am Sonntag (12 Uhr) würde dann am Olloweg die Entscheidung in der Best-of-Three-Serie fallen. „Wir seine Chancen nicht nutzt, der verliert“, so Poseidon-Trainer Sven Reinhardt kurz nach dem Spiel. Besonders in Überzahl trafen die Hamburger nicht. „Jetzt haben wir ein echtes Endspiel zu Hause“, darauf hätte der Tabellenführer der Punktrunde gerne verzichtet!

Die Tore im Spiel warfen: Zsolt Kaposnyák (1), Alexander Weik (1), Dennis Bormann (1), Florian Lemke (1) und Yannik Arnold (1).
Beim Fünfmeterwerfen trafen: Yannik Arnold, Timo Wachtel, Alexander Weik und Patrick Weik.

Die weiteren Hamburger Spieler: Hannes Helm (Torwart), Christopher Oehmig, Matthias Goritzka, Dennis Weiß und Morten Ahme.

Das weitere erste Play-off-Halbfinale gewann die SpVg Laatzen mit 11:2 (5:0, 3:0, 3:0, 0:2) gegen Waspo 98 Hannover II.

Die weiteren SVP-Spiele:

Sonnabend, den 24. Mai 2014 (Spiel 2)
16:00 SV Poseidon Hamburg – White Sharks Hannover II
(Poseidon-Freibad Olloweg)

Sonntag, den 25. Mai 2014 (Spiel 3 bei Bedarf)
12:00 SV Poseidon Hamburg – White Sharks Hannover II
(Poseidon-Freibad Olloweg)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.