Wie kommt die richtige Hitze auf den Grill? - Der Naploeon Grill

 
Naploeon Grill

Der Frühling und Sommer stehen vor der Tür und die Grillsaison ist bald eröffnet. Doch was ist das beste Grillmaterial für verschiedene Gelegenheiten?

Brennmaterial – Unterschiede bei Brenndauer und Aroma


Jeder Grillprofi hat seinen Tipp für das richtige Grillmaterial. Verwendet werden unter anderem:

• Holz
• Holzkohle
• Brikett
• Kokosschalen
• Späne

Holz findet seine Verwendung im gemauerten Gartengrill oder auf einer Feuerstelle im Freien. Hierbei sollten nur Harthölzer, wie Buche, Birke oder Eiche, verwendet werden. Im Gegensatz zu Weichhölzern brennen diese länger und die Rauchentwicklung ist geringer. Zum Anzünden werden kleinere Äste benutzt. Anschließend sorgen dickere Äste für die Glut, welche zum Grillen geeignet ist. Lässt die Glut nach, muss Holz nachgelegt werden und bei guter Glut kann weiteres Grillgut aufgelegt werden.

In den meisten Fällen kommt Grillholzkohle oder Grillbriketts zum Einsatz. Holzkohle wird durch Carbonisierung hergestellt. Entweder in einem Meiler oder über das Retortenverfahren. Beim letzteren Verfahren wird Holz einer Sorte, in vielen Fällen Buche, bei einer Hitze von 450° - 550° Celsius im Verlauf mehrerer Stunden carbonisiert. Wird die Grillholzkohle im Meiler hergestellt, kann diese noch Reste von Erde, Sand, Gras oder Holzstücke, die nicht verbrannt sind, enthalten. Diese Bestandteile führen zu Qualm, den niemand auf dem Grill haben möchte. Deshalb plädieren erfahrene Griller auf Grillkohle, die als Retortenkohle ausgewiesen ist.


Weitere Qualitätsmerkmale für Grillholzkohle sind:

• Gleichmäßig große Stücke
• Prüfzeichen DIN 51749 in Deutschland gültig, zeigt den Kohlenstoffgehalt und die Größe der Kohle an.
• FSC Zeichen – für diese Kohle wurden heimische Hölzer verwendet, was die Transportwege gering hält und nicht zur Tropenholzfällung beiträgt.
• Bei der Verbrennung hinterlässt gute Kohle weiße Asche.

Hinter Grillbriketts verbirgt sich Holzkohlestaub, der unter Zusatz von Weizen- oder Kartoffelstärke zu Briketts gepresst wird.


Welcher Unterschied besteht zwischen Holzkohle und Briketts?


Grillholzkohle ist besonders für das schnelle und kurze Grillen von Würstchen, Steaks oder Geflügel geeignet. Sie lässt sich leicht entzünden und glüht innerhalb von 20-30 Minuten.

Ein längeres Grillen versprechen Holzkohlebriketts. Diese sind schwerer zu entzünden, halten jedoch länger und sind für ausgiebigere Grillabende und größere Mengen Grillgut geeignet. Sie halten die Glut 30-90 Minuten lang gleichmäßig. Zum Teil wird auch eine Mischung von Holzkohle und Briketts verwendet, um vom einfachen Anzünden der Kohle und der langen Grillmöglichkeit des Briketts zu profitieren.


Umweltfreundliche Alternative


Immer mehr im Kommen sind Briketts oder Grillkohle aus Kokosnussschalen. Die lange Brenndauer von circa zwei Stunden zeichnet dieses Brennmaterial aus. Es ist heißer als normale Holzkohle und es bleiben am Ende weniger Rückstände zurück. Ein weiterer Pluspunkt bietet dieses Brennmaterial für die Umwelt, da hierfür keine Bäume gefällt werden müssen.

Naploeon Grill - Brennmaterial mit viel Aroma


Eher in Rheinland-Pfalz gebräuchlich und ein echter Geheimtipp sind die Grillknorze. Diese werden aus Rebenholz geschnitten. Beim Verbrennen sondern sie einen angenehmen Duft ab, was sowohl für die Umwelt angenehm und für das Grillgut ein besonderes Aroma beschert. Sie besitzen einen höheren Brennwert, als normale Kohle und sind etwas länger nutzbar.

Für ein besonderes Aroma kommt ein Trend aus Amerika. Holzräucherchips gibt es in vielfältigen Aromen. Wichtig ist, dass das Aroma des Fleisches und der Räucherchips harmonieren. Für die Verwendung der Chips ist ein Smoker-Grill, wie auf Grill.de gezeigt, am besten geeignet, da hier das Aroma am effektivesten entfaltet wird. Aber auch normale Holzkohlegrills können verwendet werden.
Räucherchips werden aus verschiedenen Hölzern gewonnen. Wer einen Whiskygeschmack mag, kann auf Chips aus alten Fässern zurückgreifen.
Des Weiteren sind Geschmacksrichtungen erhältlich wie:

• Fruchtige Note – Hölzern von Obstbäumen wie Apfel, Kirsche uvm.
• Nussige Note – Nussbäumen wie Walnuss oder Pekanuss
• Rauchiger Geschmack – heimische Bäume wie Buche oder Erle
• Intensiver Rauchgeschmack – Chips aus dem Mesquitebaums

Durch Mischung der Chips können interessante neue Geschmacksrichtungen entstehen.

Informationen zum Naploeon Grill...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.