Skandal in Hamburg um Pflegeheim "Lutherpark"

Die Empörung in Hamburg ist groß!

"Pflegen&Wohnen" will 130 Senioren auf andere Heime verteilen, da das Heim "Lutherpark" in Hamburg-Bahrenfeld angeblich defizitär arbeitet.
Statt dessen will P.&W. 330 Flüchtlinge dort zusammenpferchen, um Profit zu machen.

Im August 2013 wurde die Stadt Hamburg benachrichtigt, der Vertrag aber erst im Februar 2014 geschlossen. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Heimbewohner über die Schließung informiert.

Die Bewohner wehren sich dagegen, aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen zu werden. Außerdem sind Bindungen unter den Senioren entstanden, die durch eine Verteilung auf andere Stadtteile zerrissen werden würden.

Originalton Bürgermeister Scholz: "Es kann nicht sein, dass irgendjemand Angst um seine Zukunft haben muss!" - Eine ehrliche Aussage? Oder nur Populismus?

Er wird daran gemessen werden, wie man mit den hilflosen Menschen
(Kostenfaktoren) umgehen wird!

Martin Ripp, Hamburg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
15.528
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 14.03.2014 | 06:37  
15.528
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 14.03.2014 | 06:47  
606
Martin Ripp aus Hamburg | 14.03.2014 | 09:31  
606
Martin Ripp aus Hamburg | 14.03.2014 | 10:12  
15.528
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 14.03.2014 | 10:25  
606
Martin Ripp aus Hamburg | 14.03.2014 | 10:40  
15.528
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 14.03.2014 | 11:03  
39
Ruediger Aboreas aus Bad Grund (Harz) | 14.03.2014 | 17:58  
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.03.2014 | 17:04  
15.528
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 16.03.2014 | 18:08  
606
Martin Ripp aus Hamburg | 16.03.2014 | 20:05  
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.03.2014 | 21:01  
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.03.2014 | 21:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.