Kai Debus, CDU: Sierichstraße bald "Fahrradstraße" - Bebelallee soll einspurig werden!

Gemeinsam gegen den Irrsinn: Die CDU-Kandidaten für die Wahl zur Hamburgischen Bürgerschaft, Christoph Ploß und Kai F. Debus
Hamburg: Bebelallee | Irrsinnige Pläne der SPD stoßen auf erheblichen Widerstand

"Nachdem bekannt wurde, dass neben den Straßenzügen Harvestehuder Weg, Krugkoppel, Fernsicht, Bellevue, Fährhausstraße und Schöne Aussicht auch noch ein Teil der Sierichstraße nach dem „Modell Harvestehuder Weg“ zu einer „Fahrradstraße“ umgebaut werden soll, erreichten uns viele Zuschriften von Bürgern, die dies zurecht kaum glauben konnten. Immerhin ist die Sierichstraße eine der Hauptverkehrsstraßen unserer Stadt und eine wichtige Verkehrsader", so der Winterhuder Verkehrsexperte Christioph Ploß.

„Die Planungsarbeiten von vier weiteren Abschnitten Alsterufer, Krugkoppel, Fernsicht und Bellevue werden im 1. Quartal 2015 aufgenommen, die Planung von Sierichstraße, Fährhausstraße-Schöne Aussicht- Eduard-Rhein-Ufer und An der Alster beginnen voraussichtlich im 3. Quartal 2015. Bauarbeiten wurden noch nicht terminiert, sie sind vom weiteren Planungsverfahren und vom Umfang der Baumaßnahmen abhängig", so Klaus-Peter Hesse.

"In dem Zusammenhang möchte ich Ihnen auch nicht die Info vorenthalten, dass der Senat plant, die Bebelallee im kommenden Jahr so zurückzubauen, dass es in jede Fahrtrichtung nur noch eine (!) Spur geben wird (heute zweispurig). Auch hier sollen im Rahmen der fast auf ein Jahr angesetzten Bauarbeiten Parkplätze (und auch Bäume) wegfallen. Ein weiterer Mosaikstein einer in jeder Hinsicht verfehlten Verkehrspolitik des SPD-Senats aber auch der von Rot-Grün regierten Bezirksversammlung Hamburg-Nord.

Wir bleiben weiter dran und werden für einen Kurswechsel in der verfehlten SPD-Verkehrspolitik kämpfen", so Christoph Ploß weiter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.