Kai Debus: CDU Alsterdorf zu Besuch in der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle

Großer Andrang bei Dieter Inert, Leiter Polizeiliche Kriminalprävention, in der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Foto: Christian Bonnecke)
Hamburg: Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle | Am Dienstag, den 08. April waren interessierte Freunde und Mitglieder der CDU Hamburg-Alsterdorf auf Einladung des OV-Vorsitzenden Kai Debus zu Besuch in der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Hamburg.

Nach einem ebenso ausführlichen wie kurzweiligen Vortrag mit PowerPoint-Präsentation von Dieter Inert, Leiter Polizeiliche Kriminalprävention, und einem Demo-Film zum Thema Einbruchschutz hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, an verschiedenen Demonstrationsobjekten zu testen, wie man Fenster, Haus-, Balkon- und Terrassentüren am effizientesten vor Einbrechern schützen kann.

Die CDU Alsterdorf hat mit dem Besuch der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle die von ihr initiierte und organisierte Themenreihe "Einbruchprävention" konsequent fortgesetzt. Zuvor hatte der Ortsverband der CDU Alsterdorf bereits das Polizeipräsidium Hamburg besucht und zu offenen Informations- und Diskussionsveranstaltungen mit Vertretern der Polizeilichen Kriminalprävention und Sicherheitsunternehmen (HolzArt Tischlerei e.K.) geladen.

Dass die Initiative erste Früchte trägt, zeigt allein die Tatsache, dass nun endlich auch einmal Hamburgs Innensenator Michael Neumann (SPD) aktiv wird. Nach einer verheerenden Kriminalstatistik 2013 und stetigen Forderungen der Polizei nach besserer Ausstattung, soll nun eine neu aufgestellte Sonderkommission der Polizei die Diebstahlskriminalität in der Hansestadt intensiver bekämpfen.

Ob es sich bei den vollmundigen Ankündigen des Innensenators nur um berechnende Wahlkampftaktik handelt, bleibt abzuwarten. Die CDU Alsterdorf wird die weiteren Entwicklungen genau beobachten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.