Hamburg: Bürgermeister Olaf Scholz hält Wort! - Er könnte Kanzler, will aber (noch?) nicht!

SPD bald keine Volkspartei mehr?


Nach den schlechten Umfrage-Ergebnissen in den letzten Monaten für die SPD
(zuletzt ZDF- Politbarometer vom 13.Mai = 21 Prozent wenn nächsten Sonntag
Bundestagswahl wäre) rumort es nicht nur an der Basis.

Sigmar Gabriel hatte - aus welchen Gründen auch immer - in einem "Spiegel"-Interview bereits zwei oder drei Bewerber für die Kanzler-Kandidatur vorgeschlagen.
Es handelt sich wohl ausser ihm um Außenminister Frank Walter Steinmeier,
EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz.
Die SPD-Mitglieder sollten dann abstimmen.

Wer wird SPD-Kanzlerkandidat?


Steinmeier will nicht noch mal antreten; eine Niederlage genügt!
Schulz hat sich noch nicht geäußert.
Scholz: "Die SPD ist eine solidarische Partei. Wir machen uns nicht gegenseitig die Posten streitig!"
Man nimmt dem Hamburger Bürgermeister die Loyalität gegenüber dem SPD-
Vorsitzenden Gabriel ab.

Aber was ist, wenn der das Handtuch wirft?
Was ist dann größer: Das Verantwortungsgefühl für die SPD ( pathetisch für
Deutschland) oder die Angst, gegen die immer noch übermächtig erscheinende
Angela Merkel anzutreten?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 17.05.2016 | 23:22  
39
Ruediger Aboreas aus Bad Grund (Harz) | 18.05.2016 | 12:45  
606
Martin Ripp aus Hamburg | 18.05.2016 | 13:27  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 18.05.2016 | 19:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.