Brandanschlag auf die Hamburger Morgenpost

In der Nacht zum 11. Januar erfolgte ein Brandanschlag auf das Gebäude der 'Hamburger Morgenpost'

Das Tatmotiv ist noch unbekannt. Es wird vermutet, dass es mit der Veröffentlichung vom 8. Januar zusammenhängt. Die "MOPO" hatte Karikaturen vom Propheten Mohammed des Satire-Magazins 'Charlie Hebdo' übernommen und mit der Schlagzeile versehen: 'So viel Freiheit muss sein!'

Ja, wir sind glüklich, dass wir die Meinungs-und Pressefreiheit haben und sie durch das Grundgesetz gewährleistet ist.

Kurt Tucholsky hat gesagt: 'Satire darf alles!' - Auch, wenn man ein Tabu einer anderen Religion verletzt? In Pakistan ist für die "Beleidigung" Mohammeds die Todesstrafe vorgesehen. Wie würden wir als Christen reagieren, wenn eine Pakistanische Zeitung Karikaturen über Jesus verbreitete?

Das Grundübel ist die fehlende Toleranz! Aber wie kann man tolerant zu Menschen sein, die selber intolerant sind?

Nichts auf der Welt rechtfertigt Morde und grausame Hinrichtungen! Deshalb gibt es die weltweite Solidarität. In Frankreich haben mehr als eine Million Menschen, unabhängig von ihrer Religion, an Trauermärschen teilgenommen.
Ich war im Geiste dabei! - Moi aussi je suis un Charlie!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
1.455
Christine Gross aus Burgdorf | 11.01.2015 | 18:58  
211
Achim Mihailo aus Bielefeld | 11.01.2015 | 19:29  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.01.2015 | 21:59  
1.455
Christine Gross aus Burgdorf | 12.01.2015 | 06:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.