Zeit der Begegnung - Weltreligionen im Dialog

Ausstellungsplakat
  Vor mir liegt das Buch "Zeit der Begegnung" und in Verbindung mit einigen Fotos blicke ich zurück auf meinen Besuch der Ausstellung in der Alten Kapelle im igs-Garten "Welt der Religionen".

"Zeit der Begegnung" ist ein interreligiöses Projekt, das der iranische Künstler Saeeid Dastmalchian zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Weltrelionen in Hamburg realisierte. Bilder des Künstlers und Textpassagen aus den heiligen Schriften laden zur Annäherung an das Thema "Einheit" ein und zur Erkenntnis, dass wir Menschen in unserem innersten Kern gleichen Ursprungs sind. Hierbei bildet das Gefühl als tragendes Element unseres Daseins die Basis des Verstehens. Im Gefühl sind wir Menschen miteinander verbunden. Wir fühlen ... - unabhängig von unserer Herkunft.

Im Alter von 13 Jahren kam Saeeid Dastmalchian 1983 von Teheran nach Hamburg. Er stand vor der Herausforderung, sich in seiner Identitätsfindung völlig neu zu orientieren. Zur Konfrontation mit der neuen Kultur kam die Faszination für die Vielfalt der hier vertretenen Kulturen und Religionen. Diese neuen Erfahrungen führten ihn in den folgenden Jahren in einen intensiven Auseinandersetzungsprozess mit den grundsätzlichen Sinnfragen des Lebens und ließen die Erkenntnis reifen, dass eine Verbundenheit zwischen uns Menschen existiert, die keine Grenzen von Herkunft und Glaubenszugehörigkeit kennt.

Saeeid Dastmalchians Malereien entstehen aus der Stille, aus der Verbundenheit mit dem allgegenwärtigen Sein. Sie erzählen über unseren Prozess des Wachsens und Werdens, über eine grenzenlose Wahrheit, fernab von jeglicher Nationalität, Glaubens- und Religionszugehörigkeit. Diese Wahrheit hat keinen Namen und trägt keine Lasten. Sie ist allgegenwärtig und offenbart sich dem in aufrichtiger Liebe Suchenden.

In seinen Bildern begegnen uns die 12 Gefühlsebenen von Freude, Liebe, Demut, Schmerz, Traurigkeit, Eifersucht, Vertrauen, Sehnsucht, Angst, Neid, Hass und Geborgenheit. Texte aus den heiligen Schriften von Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam, Judentum sind mit der jeweiligen Qualität dieser Gefühle verbunden.

"Wo der Text als Quelle der Weisheit und für den Gläubigen als Fundament seines religiösen Bewusstseins steht, dient das Bild als universelles Kommunikationsmittel, als verbindendes Element aller Aussagen, und möchte eine neutrale Ebene der Begegnung im Dialog der Kulturen und Religionen anbieten."

Ich bedanke mich bei Saeeid Dastmalchian für sein wunderbares Wirken und bei seiner Frau Cordula, die mir Erläuterungen zur Ausstellung, zum Buch sowie die Erlaubnis zur Vorstellung bei myheimat.de gab.
http://www.dastmalchian.de/Home.html
Buch: antheus-Verlag. 1. Auflage 2008. Preis: 9,90 Euro.

Liebe Leserin, lieber Leser, heute lade ich dazu ein, sich durch meinen Bildbeitrag berühren, bewegen und inspirieren zu lassen ...

Herzlich grüßt ins Myheimat-Land
Kirsten Mauss
am 1. Advent

Siehe auch: Zeit der Begegnung - ein Gruß zum 1. Advent
http://www.myheimat.de/hamburg/kultur/zeit-der-beg...
Siehe auch. Zeit der Begegnung - Sehnsucht und Verheißung im Advent
http://www.myheimat.de/hamburg/kultur/zeit-der-beg...

Fotos vom 26.08.2013 - KM
2
1
2
1
2
1
2 3
2
2
1
1
1
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.