Kolumbianische Kunst- und Kulturwochen

Diana Mascaros
Hamburg: Galerie Kunststätte am Michel | Im Rahmen des Kulturevents „Art for Charity“, das seit 18 Jahren dem Erfahrungsaustausch von Kunstschaffenden und Kunstgenießern dient und von den Besuchern als Plattform zum Informationsaustausch sowie zur Anbahnung
von Kontakten zu Kunst, Politik und Wirtschaft genutzt wird, laden wir

vom 1. bis 30. April 2015
zu den „Kolumbianischen Kunst- und Kulturwochen 2015“, einer visuellen, akustischen und kulinarischen Reise, ein – unter Schirmherrschaft der Botschaft Kolumbien in Berlin und des Honorarkonsulats Kolumbien in Hamburg.

Eröffnet wird der Event am Mittwoch, 1. April 2015, 19 Uhr, durch den Honorarkonsul der Republik Kolumbien in Hamburg, Herrn Christian J. Justus.

Den Besuchern wird ein umfangreiches Kunst-, Kultur- und Gourmetprogramm angeboten, wie z.B.

- Ausstellung von Malerei, Skulpturen + Schmuck
- Filme in Originalfassung kolumbianischer Regisseure
- Landesportrait Kolumbien - Video in deutscher, englischer und spanischer
Sprache
- Kaffee - Vortrag „Kaffeedreieck Kolumbiens“, Röstverfahren + Verkostung

Als Gäste werden renommierte kolumbianische und internationale Künstler, Politiker, Vertreter des diplomatischen Korps und des Europarates sowie Unternehmer aus Deutschland und Kolumbien erwartet.

Die „Kolumbianischen Kultur- und Kunstwochen“ werden mit der Intention ausgelobt, den interkulturellen Dialog zwischen Deutschland und Kolumbien zu beleben und zu fördern. Durch Information, Dialog und Netzwerkbildung soll die Veranstaltung einen Beitrag dazu leisten, die Möglichkeiten und Perspektiven der kulturellen und wirtschaftlichen Kooperation bei den Hanseaten bekannter zu machen. Sie soll ihnen dadurch Anreize für einen Tourismus-, Kultur-, oder Studienaufenthalt in Kolumbien bieten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.