Gärten in der Welt der Religionen - Impressionen von der igs 2013

Hamburg: igs-Hamburg 2013 | In der großen Gartenanlage der internationalen gartenschau (igs) bilden fünf Weltreligionen – Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum - einen gemeinsamen Garten. Dieser besteht aus fünf Einzelgärten, die die jeweilige Geschichte, Ideen und Vorstellungen ihrer Religion präsentieren. Alle Gärten erzählen von Glaube und Hoffnung, Liebe und Schöpfung. Im Zentrum der fünf Gärten steht ein Brunnen, der die Bedeutung des Wassers für alle Religionen als Quell des Lebens symbolisiert.

"Die Welt der Religionen" soll ein Ort des Austausches und der Toleranz sein – ein Symbol der Hoffnung - und ein Beispiel dafür, was Landschaftsarchitektur für das soziale, friedliche Miteinander der Menschen leisten kann.

Mehr über die Welt der Religionen und die Deutungen der einzelnen Religionen ist hier zu erfahren:
Quelle: http://www.igs-hamburg.de/gartenschau/welt-der-rel...

Von meinem Besuch im Sommer lasse ich die mitgebrachten Bilder für sich sprechen - Motive, die mir im Vorübergehen begegnet sind - als ein kleiner Teil vom Gesamt.

Mit meinen nächsten Beiträgen werde ich igs-Bilder von Gräberkultur und von der Ausstellung "Zeit der Begegnung" in der alten Friedhofskapelle zeigen.

Am Totensonntag, Ewigkeitssonntag, Christkönigssonntag - am 24.11.2013 -
grüßt herzlich ins Myheimat-Land

Kirsten Mauss

mit Fotos vom 26.08.2013
3
3
2
1
2
4
1
2
4
1 1
1
3
3 1
2
3
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
65.994
Axel Haack aus Freilassing | 24.11.2013 | 19:41  
6.272
Gisela Diehl aus Alzey | 24.11.2013 | 20:21  
27.406
Shima Mahi aus Langenhagen | 24.11.2013 | 21:56  
13.180
Kirsten Mauss aus Hamburg | 25.11.2013 | 17:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.