Eisenlandschafen von Ulea Wesemeyer

Hamburg: Ulea Wesemeyer Atelier | Vor kurzem war ich in Hamburg zu Besuch im Atelier von Ulea Wesemeyer, die wunderbare Eisenlandschaften macht.
Am besten, Sie lesen selbst was die Künstlerin zu ihren Bildern zu sagen hat:

"Die Idee, meine Kunst auf Stahlblechplatten aufzuarbeiten, entstand im Jahr 2006.

In einem kontinuierlichen Prozess entwickelte ich eine Technik, um dieses außergewöhnliche Material bearbeiten zu können. Stahl beinhaltet unterschiedliche Moleküle und bringt Veränderungen mit sich, die in der Bearbeitung erkannt und bedacht sein müssen.

In der Bildhauerei und im Möbeldesign wird Stahl schon lange eingesetzt. Wie kann meine künstlerische Intention mit dem Material in Verbindung treten?

Es geht mir um Interaktionen zwischen Mensch und Natur, die Sensibilisierung der Sinne. Ich habe eine abstrakte Technik ausgewählt, damit der Betrachter die Möglichkeit hat, etwas zu entdecken.

Die Eisenlandschaft entsteht durch Planung und Zufall. Während der künstlerischen Arbeit entwickelt sich eine Eigendynamik, die Fertigstellung erfolgt abrupt, es ist ein Dialog.

Das Trägermaterial wird nicht mit Pinseln oder Stiften bearbeitet, sondern mit flüssigen Farbaufträgen. Die Stahlblechplatten werden teilweise poliert und geschwenkt, geschliffen und auch mit chemischen Substanzen begossen. Manchmal erhält die Eisenlandschaft durch mehrere Schichten eine Dreidimensionalität. Es gibt keine festgelegte Blickrichtung. Das Kunstwerk ist als Drehbild konzipiert. Jede Eisenlandschaft hat somit vier mögliche Blickwinkel.“

Wenn Sie die künstlerische Arbeit von Ulea Wesemeyer in Augenschein nehmen möchten, schauen Sie doch einfach mal in ihrem Atelier in Hamburg vorbei. Sie können gerne auch Arbeiten in Auftrag geben.

Zur Kontaktaufnahme:
mail@ulea.de
Telefon: 040-80030073 oder 0176-90761951

Webseite der Künstlerin
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.