Pyrex Optimum: Die unkaputtbare Ofenform präsentiert sich in neuem Look

TV-Koch Stefan Wiertz gibt Tipps
 
Die Borosilikatglas-Formen mit Deckel
Backen, kaltstellen, grillen, schockfrosten, gratinieren, einfrieren oder wieder aufwärmen – Auflauf- und Gratinformen müssen im Küchenalltag eine Menge aushalten. Gut zu wissen: Auf die Ofenformen „Optimum“ von Pyrex aus speziell gehärtetem Borosilikatglas ist auch bei extremen Temperaturen von -40° C bis 300° C Verlass. Selbst plötzliche Temperatur-Unterschiede von bis zu 220° C steckt das Glasgeschirr mühelos weg. Dank des neuen, überarbeiteten Designs – die Formen wurden „tiefergelegt“ und mit breiteren Griffen ausgestattet – punktet Pyrex Optimum zudem mit großem Fassungsvermögen und komfortabler Handhabung.
Auch der Look überzeugt: Die zeitlos eleganten Glasformen fügen sich beim Servieren dezent in jede Tischdekoration ein und geben den Blick auf das Wesentliche frei: die Speisen! Kreative Gerichte kommen so in ihrer ganzen Farbenpracht zur Geltung.
Pyrex Optimum ist vielseitig einsetzbar in Ofen, Kühlschrank, Gefrierschrank und Mikrowelle. In der Spülmaschine lassen sich die Formen zudem schnell und einfach reinigen. Erhältlich ist Pyrex Optimum in allen großen Warenhäusern und Lebensmittelmärkten in verschiedenen Formen und Größen. Der empfohlene Endverbraucherpreis liegt je nach Produktvariante zwischen 10,99 € und 19,99 €.
TV-Koch Stefan Wiertz hat die Borosilikatglas-Formen von Pyrex einem kulinarischen Härtetest unterzogen und Rezepte kreiert, bei denen das hitzebeständige Kochgeschirr seine Stärken voll ausspielen kann. Sein Rezept-Tipp: Gegrillter Sesamlachs auf asiatischem Gemüsebett.
Gegrillter Sesamlachs auf asiatischem Gemüsebett
Dieses Rezept gelingt in der hitzebeständigen Ofenform Pyrex Optimum aus Borosilikatglas besonders gut.

Zutaten für 4 Personen | Zubereitungszeit: 45 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach
1,2 kg Lachs küchenfertig (ohne Haut und Gräten)

200 g Möhren 

200 g Fenchel 

200 g Kohlrabi

200 g Staudensellerie

50 ml Orangensaft

70 ml Sesamöl

50 ml Sweet Chili Sauce

10 ml Ahornsirup
2
5 g Ingwer

50 g heller Sesam

2 Bio-Zitronen (Abrieb und Saft)

2 Knoblauchzehen

2 Stängel Zitronengras 

Salz

Zubereitung
1. Den Backofen auf 165 °C vorheizen.
2. Das Gemüse putzen. Möhren, Fenchel und Kohlrabi in etwa 5 mm dicke Stifte, den Staudensellerie in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Das Zitronengras mit dem Messerrücken anquetschen. Das Gemüse mit dem Orangensaft, 50 ml des Sesamöls, Sweet Chili Sauce, Abrieb und Saft der Zitronen, Knoblauch, Zitronengras, 15 g des Ingwers und etwas Salz in eine hitzebeständige Ofenform geben und gut miteinander vermischen. Im Backofen 15 Minuten schmoren lassen.
3. In der Zwischenzeit den Sesam für den Lachs in einer Pfanne rösten. Den gerösteten Sesam mit dem restlichen Sesamöl, Ahornsirup, dem restlichen Ingwer und Salz in einer Schüssel gut verrühren.
4. Das Gemüse in der Form aus dem Ofen nehmen. Den Ofen auf 185 °C stellen (Umluft/Grill). Den Lachs auf das warme Gemüsebett legen und mit dem Sesamsud bestreichen. Die Form in den Ofen schieben und den Lachs auf dem Gemüsebett etwa 15 Minuten im Ofen grillen.
Tipp: frische Orangenfilets anstelle der üblichen Zitrone zum Lachs servieren.






1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.362
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 10.11.2016 | 18:35  
19.077
Elke Backert aus Hamburg | 10.11.2016 | 19:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.