Eine Seefahrt, die ist lustig…

Verführerische Buffets
Kreuzfahrer im Mittelalter waren nicht selten kriegerische Rabauken, die unter religiösem Vorwand die Welt und fremdes Geld erobern wollten. Kreuzfahrer heute relaxen im Liegestuhl an Bord. „Passagierfahrt heute“, sagte einmal der verstorbene Reeder Peter Deilmann vom „Traumschiff“ Deutschland, ist Ausdruck von Frieden und Freiheit.“ Und weiter: „Im Sinne des Friedens erkennt man ihre Teilnehmer an dem Wunsch, andere Länder kennenzulernen, ihren Horizont zu erweitern und so ganz nebenbei in friedvoller Urlaubsstimmung menschliche Brücken zu schlagen.“
„Das ist eine große Familie“, freut sich ein vierzigjähriger Düsseldorfer, der mit Frau und Kind an Bord ist, „man fühlt sich wohl, man unterhält sich mit jedem, der gerade irgendwo steht oder sitzt“, und ein Berliner stimmt ihm zu: „Wir ham so nette Leute kennengelernt, das ham wir nicht erwartet, so ungezwungen, dass wir zufrieden sind.“
Flitterwöchner sind an Bord, ein Ehepaar feiert hier seinen zehnten Hochzeitstag, und eine Dame bekam von ihren Kindern die Kreuzfahrt als Geschenk zum Siebzigsten.
„Die Bibliothek haben wir noch nicht gesehen“, höre ich eine Frau sagen. Worauf er gelassen antwortet: „Ach, hier kommst du doch gar nicht zum Lesen.“ Langeweile ist wirklich nicht zu befürchten.
„Also ich könnte auf Dauer hier bleiben. Ich würde natürlich dick werden“, sinniert eine üppige Blondine. „Der Willi hat in einer Woche schon 13 Kilo drauf.“ Kontert ihr Begleiter: „Der wog ja eh schon 100 Kilo.“
Die üppigen Mahlzeiten bleiben Gesprächsthema Nummer eins. Alle stöhnen ob der Fülle, plündern aber dennoch das Mitternachtsbuffet wie ausgehungerte Wölfe. Es ist ja auch so verlockend angerichtet. Dabei hatte man eben erst zum Dinner fünf Gänge oder mehr verspeist.
Möglichkeiten zum Verlust der Pfunde gibt`s aber genug. Da ist das morgendliche Jogging auf dem Sonnendeck, der Fitness Club fürs harte Body-Training, der Pool oder gleich mehrere, um seine Runden zu drehen. Für Kinder noch lustige Rutschen. Wer, wenn gerade kein Landausflug angesagt ist, den Kalorien erst gar keine Überlebenschance geben will, kann Tischtennis spielen, Shuffleboard, Volleyball, ja sich im Golf üben und sogar Tontauben schießen. Er kann saunen und sich im Spa massieren lassen.
Für den nötigen Spaß am Abend, eine Seefahrt soll ja lustig sein, sorgen Sänger, Conferenciers, Kabarettisten, Zauberer, Akrobaten und eine zünftige Bordkapelle. Auch Filme sind angesagt. Ernstere Naturen können Bridge, Schach oder Backgammon spielen. Leichtfüße riskieren ihr Geld beim nachmittäglichen Bingo oder im Spielkasino.
1
2
2
1
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
16.014
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 20.01.2014 | 18:11  
19.083
Elke Backert aus Hamburg | 20.01.2014 | 18:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.