alltours bietet 2017 das bisher größte Sommerprogramm

Besonders hohe Frühbucher-Rabatte gibt es bei Fernreisen nach Bali.
 
Sunset auf Bali
 
Eine Opferzeremonie auf Bali
Die Reiseveranstalter der alltours Gruppe alltours und byebye haben ihr Sommerprogramm für 2017 über alle Reiseziele hinweg deutlich ausgebaut. Neue Ziele sind hinzugekommen und das Angebot ist mit 3.355 Hotels (Vorjahr 2.900) so groß wie noch nie. Stark ausgebaut haben die Veranstalter ihr Programm in Spanien, Griechenland, Portugal, Bulgarien, Deutschland und Italien. Erstmals im Angebot sind Barcelona, die Costa Brava, Costa Dorada, Costa de Almeria und die Azoren sowie Reisen nach Skandinavien und Korsika. Rund 81 Prozent der Hotels gehören der Kategorie 4 Sterne oder höher an. Die Preise entwickeln sich je nach Reiseziel unterschiedlich, bleiben aber im Durchschnitt gegenüber dem Vorjahr stabil.

Urlaub in vielen Zielgebieten günstiger – Frühbucher sparen bis zu 42 Prozent
Die alltours-Preise für den Sommer 2017 bleiben trotz uneinheitlicher Preisentwicklung in den Zielen im Durchschnitt stabil. Erheblich reduziert wurden die Preise für Urlaub in Ägypten (-5 %), der Türkei (-5 %) und Tunesien (-4 %). Leicht günstiger werden mit etwa minus 2 Prozent Kreta, Kos und Samos. Ebenfalls unter Vorjahr liegen Asien und die Vereinigten Arabischen Emirate.
Reisen nach Spanien und Portugal werden erstmals nach 2012 teurer. Bei etwa der Hälfte der Hotels liegen die Preise mit 2 bis 2,7 Prozent moderat höher als zum Vorjahr. Dies trifft auch auf die allsun-Hotels zu. Etwa 50 Prozent der Hotelbetreiber haben aufgrund der starken Nachfrage in diesem Sommer die Preise so unterschiedlich stark angehoben, dass die Preissteigerungen deutlich höher liegen.
Frühbucher-Rabatte gibt es im Sommer 2017 in 91 Prozent der Hotels. Sie sind in vielen Häusern mit anderen Preisvorteilen kombinierbar, sodass es Einsparmöglichkeiten von bis zu 42 Prozent gibt. Besonders hohe Frühbucher-Rabatte gibt es in der Türkei, in Tunesien, in der südlichen Ägäis und bei Fernreisen nach Bali. Hier sparen Kunden mehr als in den Jahren zuvor. In anderen Reisezielen liegen die Frühbucher-Rabatte in der Regel auf Vorjahresniveau.

alltours beliebtester Reiseveranstalter bei Familien – Kinderfestpreis ab 199 Euro
alltours ist im Sommer bei einer Kundenbefragung von ServiceValue zum vierten Mal als familienfreundlichster Reiseveranstalter ausgezeichnet worden. alltours bietet Familien nicht nur günstige Preise, sondern überzeugt durch ein familienfreundliches Hotelangebot mit großen Appartements oder Familienzimmern, eine professionelle Kinderbetreuung und einen auf Familien abgestimmten Service. Im Sommer 2017 gibt es in 74 Prozent der Hotels einen Kinderfestpreis, der bei 199 Euro beginnt. In über einem Drittel des Sommerprogramms haben Singles mit Kind einen Preisvorteil. All-Inclusive-Verpflegung und damit Planbarkeit für die Familien-Urlaubskasse bietet alltours in rund 75 Prozent der Hotels.

alltours-Angebot für den Sommer 2017 so groß wie nie zuvor
Das bisher größte alltours- und byebye-Sommerangebot erscheint in zehn statt wie bisher acht Katalogen. Alle zusammen präsentieren sich auf über 3.000 Seiten in einem neuen Layout mit einer klaren, zielgruppenspezifischen Text- und Bildsprache. Die Kataloge sind ab sofort in rund 11.000 Reisebüros in Deutschland und Österreich erhältlich. Durch den starken Programmausbau auf dem spanischen Festland, an der Algarve und auf Madeira sowie durch das neue Reiseziel Azoren wird erstmals der Katalog „Spanien & Portugal“ aufgelegt. Daneben erscheint das deutlich erweiterte Individualanreise-Programm in zwei statt wie bisher einem Katalog: „Nord- & Mitteleuropa“ und „Süd- & Osteuropa“. Weitere Kataloge sind „Balearen“, „Kanaren“, „Türkei“, „Griechenland“, „Sonnenträume“, „Fernweh“ und „byebye“.

Bulgarien mit größerem Angebot – 1 Woche All-inclusive ab 392 Euro
Im Sommer 2017 gehört Bulgarien bei alltours und byebye mit zu den günstigsten Pauschalreisezielen. Auf 144 Ferienanlagen (Vorjahr 122) ausgebaut wurde u. a. das Angebot am Gold- und am Sonnenstrand.
Bulgarien spricht aufgrund der günstigen Reisepreise, der niedrigen Nebenkosten und dem hohen All-inclusive-Anteil vor allem Familien und junge Leute an.
Mit einem Kinderfestpreis ab 224 Euro und den drei neuen holiday Hotels Longosa Garden, Blue Orange und Sandy Beach hat sich alltours auf die Zielgruppe Familie eingestellt. Junge Reisende finden am Goldstrand preiswerte Hotels nahe der Partyzonen.
Für Bulgarien als Reiseland spricht nicht nur der günstige Preis, sondern auch die verbesserte Qualität. Viele Hoteliers haben umfassend in ihre Ferienanlagen investiert, weitere Investitionen in die Modernisierung werden im kommenden Winter vorgenommen.

Griechenland zweitstärkstes Sommerziel – Programm ausgebaut
Griechenland hat sich zum zweitstärksten Sommerziel entwickelt und wächst bei alltours und byebye kontinuierlich. Besonders hohe Zuwächse verzeichnet Kreta. Gründe für die hohe Nachfrage sind neben der griechischen Gastfreundschaft und der Inselvielfalt die Investitionen der griechischen Hoteliers in die Verbesserung der Hotelqualität sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Für 2017 ist das Programm auf 424 Hotels (Vorjahr 370) ausgebaut worden. Das Angebot an Exklusiv-Hotels ist auf 52 (Vorjahr 45) gestiegen.

alltours verdoppelt Angebot in Portugal
Im Sommer 2017 bietet alltours dort 128 Hotels (Vorjahr 62) an. Neu sind Reisen nach Porto Santo und auf die Azoren. Das alltours-Portugal-Programm wird im Sommer 2017 im neuen Katalog „Spanien & Portugal“ präsentiert. Angefangen vom gehobenen Mittelklassehotel bis hin zum herrschaftlichen Herrenhaus ist alles buchbar.

Programm für Ägypten, Tunesien und Türkei ausgebaut
Die Gästezahlen für Ägypten, Tunesien und die Türkei liegen im Sommer 2016 deutlich unter Vorjahr. Dennoch wurde in der Türkei das Programm ausgebaut auf 408 Hotels (Vorjahr 392). Neue Hotels und neue Hotelpartner wie die renommierte und bekannte Rixos-Gruppe sind hinzugekommen. Durch attraktive Preisanreize der Hoteliers sinken die Preise für Reisen in die Türkei um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, nach Ägypten um 5 Prozent und nach Tunesien um 4 Prozent. Darüber hinaus geben die Hoteliers höhere Frühbucher-Anreize als im Vorjahr.

Curaçao, Mauritius und Cozumel neu im Programm
Im Sommer 2017 bietet der Reiseveranstalter erstmals Reisen nach Mauritius und Curaçao an. Ebenfalls neu ist die vor Playa del Carmen in Mexiko gelegene Insel Cozumel.
Auf Mauritius startet alltours mit 20 Hotels in die Sommersaison. Ob preis-leistungsstarkes Mittelklasse-Hotel oder Luxus-Resort, für jeden ist etwas dabei. In fast allen Hotels sind die (Wasser-)Sportangebote im Preis enthalten. Außerdem kommen an zahlreichen Terminen Frischvermählte oder Jubilare in den Genuss von Preisvorteilen oder inkludierten Zusatzleistungen wie Upgrades oder Special-Dinner.
Curaçao ist bekannt für seine traumhaften Strände und faszinierenden Schnorchel- und Tauchreviere. alltours bietet zum Programmstart im Sommer 2017 rund 20 Hotels an. Die Auswahl reicht vom anspruchsvollen Mittelklasse-Hotel bis zur 5-Sterne-Luxus-Anlage. Curaçao wird u. a. mit verschiedenen Direktflügen ab Düsseldorf und Amsterdam angeboten.

Urlaub mit individueller Anreise – 872 Hotels in zwei separaten Katalogen
alltours bietet im Sommer 2017 mit 872 Hotels (Vorjahr 594) in zwölf europäischen Ländern Urlaub mit individueller Anreise an. Damit ist das Angebot so stark gewachsen, dass es erstmals in zwei Katalogen erscheint: „Nord- & Mitteleuropa“ und „Süd- & Osteuropa“.
Den Schwerpunkt setzt alltours auf Deutschland, Österreich und Italien. Aber auch die Schweiz, Frankreich, Tschechien und Polen wurden deutlich ausgebaut. Ganz neu im Angebot sind Skandinavien und Korsika sowie Barcelona, die Costa Dorada und Costa Brava. Die Kombination eines Städtetrips nach Barcelona mit Badeaufenthalt an der Costa Brava oder Costa Dorada ist ebenfalls möglich.
In Deutschland neu im alltours-Angebot sind Reisen auf die beliebten Ferieninseln Norderney und Juist. Erstmals werden im Sommer 2017 auch Häuser der Hotelkette Dorint angeboten. Für Familien und Campingfreunde wurden die Kooperationen mit Mobile-Home-Anbietern wie Knaus erweitert. Wer das Besondere sucht, wird mit den schwimmenden Häusern im Lausitz Resort fündig.
Stark gewachsen ist das alltours-Angebot in Italien. Im Sommer 2017 bietet der Reiseveranstalter mit rund 300 Hotels mehr als doppelt so viele Häuser an wie im Vorsommer (124 Hotels). Eine Reihe von Zielen in Mittel- und Süditalien sowie Inseln sind auch mit Fluganreise und optionalem Transfer buchbar.
Die polnische Ostseeküste, das Trendziel für Wellness-Fans, ist qualitativ und quantitativ aufgewertet worden. Hinzugekommen sind 13 Hotels, darunter drei neu eröffnete 4-Sterne-Häuser mit hochwertigem Kur- und Wellness-Programm. Tschechien und insbesondere die Slowakei stehen für günstigen Urlaub in naturnaher Umgebung. In Tschechien ist das Programm auf 30 Hotels gestiegen und damit doppelt so groß wie im Vorjahr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.