Drogenkontrolle bei Fahrzeugen

Eine Drogen-Großkontrolle haben die Hamburger Polizisten im Rahmen der sogenannten "DIS-Woche" durchgeführt. Auch die Polizisten und Staatsanwälte aus anderen Bundesländern nahmen an der Aktion teil.

Überprüft wurden knapp 850 Fahrzeuge mit etwa 1000 Menschen. Zum Einsatz kamen das "Pupillograph", das über die Pupillenreaktion berauschende Substanzen nachweist, ein "TrueNarc", welches überprüft, welche Substanzen eine Person konsumiert hat und zur Speichelanalyse wurde noch das Gerät "AlereDDS2" benutzt.

Ergebnis der Kontrollen

Nach Benutzung der Geräte wurde bei 43 Fahrzeugführern eine Blutentnahme angeordnet, wegen des Verdachts auf Drogen- bzw. Alkoholkonsum.
Außerdem zeigten vier Fahrzeugführer gefälschte Führerscheine vor. Sechs Fahrer konnten keine gültige Fahrerlaubnis nachweisen. In drei Fahrzeugen stellten die Beamten jeweils Betäubungsmittel sicher, mitunter 100 Gramm Marihuana.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.