Valentinstag - der Tag der Liebenden

Nun naht er wieder, der Tag der kollektiven Liebeserklärungen. Der Tag, an dem sich die Restaurants mit Harmonie versprühenden Pärchen füllen, die sich bei Kerzenlicht anschmachten. Der Tag, an dem Blumen und Geschenke den Besitzer wechseln und Singles sich kaum aus dem Haus wagen. Der Tag den Papst Gelasius I. seinerzeit als Gedenktag eingeführt hat, zu Ehren eines Bischofs Valentinus. Dieser soll für sein Engagement in Sachen Liebe mit dem Tode bestraft worden sein. Auch wenn die römische Kirche diesen Tag längst wieder aus ihrem Feiertagskalender gestrichen hat, begehen wir ihn dennoch jährlich am 14. Februar.

Der Valentinstag weckt Erwartungen bei frisch Verliebten und langjährig Zusammengehörenden. Die einen freuen sich auf diesen Tag und bereiten ihn gut vor, andere finden ihn kitschig und bereiten ihn auch gut vor. Wer im vergangenen Jahr eine tolle Idee hatte, brauch jetzt eine noch bessere und wer im letzten Jahr nichts verschenkt hat, muss sich nun erst recht bemühen. So schieben die Blumenlieferanten Tage vorher Überstunden um alle Läden gut zu versorgen und Pralinen verkaufen sich fast so gut wie am Muttertag.

Es ist egal ob der Valentinstag von Blumenhändlern installiert wurde oder tatsächlich auf den Märtyrer Valentin zurückgeht. Die Liebenden lieben ihn, das ist Grund genug um ihn zu feiern. Er bringt Wärme in die kalten Februartage, verkürzt das Warten auf den Frühling. Auch der Spötter freut sich über eine liebevolle Überraschung und sei sie auch noch so klein. Es muss kein festliches Dinner sein, ein romantisches Frühstück tut es auch.

Und wenn, wie 2015, der Valentinstag am Wochenende stattfindet, kann es sogar ein gemeinsamer Tagesausflug sein.

Einen schönen Valentinstag!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.