"Singende Hölzer" im Bürgersaal Peterswörth; Alexander Jacobowitz konzertiert am 20. Februar auf dem Marimbaphon

Gundelfingen an der Donau: Peterswörther Bürgersaal |

Mit Alexander Jacobowitz, 1960 in New York geboren, der heute in Berlin lebt, gibt einer der besten Marimbaphon-Spieler der Welt am 20. Februar um 20.00 Uhr ein Konzert im Peterswörther Bürgersaal.

Straßenmusiker, Konzerte, Live-Auftritt in Funk und Fernsehen

Nach einem Jahr beim Jerusalemer Sinfonieorchester hängte er diesen sicheren Job an den Nagel und begann seine Karriere als Solist und Straßenmusiker, um damit seinem Publikum ganz nah zu sein. Er trat in der ganzen Welt bei zahlreichen Festivals auf, und wirkte inzwischen in zehn Filmen mit. Zahllose Zeitungsberichte, Radioportraits, Auftritte im europäischen Fernsehen belegen sein außergewöhnliches Können. Erst am 14. Januar war Alexander Jacobowitz live im WDR zu sehen und zu hören.

Von Klassik bis Klezmer

Er begeistert bei seinen Konzerten und in den Fußgängerzonen täglich tausende Zuhörer mit seiner meisterhaften Mischung aus klassischen Konzert, modernen Stücken und seiner geliebten traditionellen jüdischen Klezmer Musik, die für ihn die Wiederbelebung eines kulturellen Erbes ist. Walter Kaminski, Vorsitzender des Peterswörther Sprachrohrs e.V., freut sich, dass Alexander Jacobowitz nach 2008 wieder ein Konzert ein Peterswörth gibt.

Ein besonderes Hörerlebnis

Wenn er auf den 52 Hölzern des afrikanischen Marimbaphons spielt, klingt Klassik unerhört. Er findet es dabei spannend Bach, Beethoven oder Mozart auf seine Art ganz neu zu interpretieren. Wie schrieb die Rhein Neckar Zeitung "Alex Jacobowitz auf dem Marimbaphon. ...ganz neu, lyrisch und virtuos dargeboten - ein nachhaltig berührendes Hörerlebnis." Dazu lädt das Peterswörther Sprachrohr e.V. am 20. Februar in den Bürgersaal ein.
Eintritt: 10,00 €; Kartenvorbestellungen beim Vorsitzenden des Peterswörther Sprachrohrs e.V. unter Tel.: 09073/921939.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.