Kulturforum Gundelfingen lädt ein zur Krimilesung "Das Besteck" von und mit Marion Kaufmann

Autorin Marion Kaufmann (Foto: Marion Kaufmann)
Gundelfingen: Bleichestadel |

Mit einer Lesung startet das Kulturforum Gundelfingen e.V. seine Veranstaltungen im Jahr 2015 und lädt dazu am 31. Januar um 19.30 Uhr in den Bleichestadel ein. Den Vorsitzenden des Kulturforums Walter Kaminski freut es besonders, dass mit Marion Kaufmann, eine in in Gundelfingen aufgewachsene Autorin aus ihrem Buch "Das Besteck", eine Ost-West-Kriminette lesen wird.

Zur Autorin

Marion Kaufmann hat in Bamberg und Lüttich Germanistik, Journalistik und Politikwissenschaften studiert und arbeitete bereits für verschiedene Medien, darunter die Augsburger Allgemeine, die Süddeutsche Zeitung, Agence France Press, das ARD Studio Brüssel und das "Echo" in Montreal. Seit 9 Jahren ist sie Redakteurin bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung in Potsdam.

Pressestimmen

Im vergangenen Jahr erschien ihr Erstlingswerk "Das Besteck", mit äußerst positiven Pressestimmen, so schrieb das "Das Echo": "Volle fünf Sterne für diesen unterhaltsamen und überraschend geschriebene Geschichte aus Potsdam. Spannend bis zum Schluss mit einer Auflösung, die überrascht." oder im "Neuen Deutschland" war zu lesen: "Die Autorin, die auch zwei Welten kennt, führt vor Augen, dass sich die deutschen Bilder viel stärker gleichen, als die Kampfhähne auf beiden Seiten zugeben wollten." und letztlich stellte die Augsburger Allgemeine fest: "Marion Kaufmann spielt gekonnt mit Ost-West-Klischees und hält dem Leser auch den Spiegel vor."

Eine fesselnde Geschichte

Die Besucher werden, davon ist Vorsitzender Walter Kaminski überzeugt, von der Autorin fesselnde Passagen aus deren Roman zu hören bekommen. Die Geschichte beginnt, dass mitten in die Vorbereitungen auf die Feier des Wendejubiläums in Brandenburg ein Mord an Ex-Kulturminister Ewald Lobethal, geschieht, neben ihm ein billiges Essbesteck. Bereits kurze Zeit später wird ein weiterer Toter aus der Havel gefischt und wieder findet sich diesmal aber ein Blechbesteck am Ufer. Schnell stellt sich heraus, es gibt zwischen den beiden Toten Gemeinsamkeiten. Die junge Kommissarin Andrea Deininger aus dem Westen stammend muss die Morde aufklären, aber auch eine junge Journalistin wittert in der Lösung des Falles die Chance für einen Karrieresprung. Nervenkitzel ist also angesagt bei der Krimlesung im Bleichestadel.

Bewirtung, Eintritt, Kartenvorverkauf

Für Bewirtung ist gesorgt, der Eintritt beträgt 7,00 €. Kartenvorkauf bei Schreibwaren Henkel, Hauptstr. 33, 89423 Gundelfingen Tel.: 09073/7379.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.