"Kasper und die Zauberkiste" beim "Peterswörther Wintermärchen" im Bürgersaal

Kasper mit Andreas Kilger vom Theater Knuth (Foto: Kilger)
Gundelfingen: Peterswörther Bürgersaal |

Fast wie das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker eröffnen die "Peterswörther Wintermärchen" das Jahresprogramm des Peterswörther Sprachrohrs, so auch 2016. Bereits seit einigen Jahren verzaubert dabei das Theater Knuth mit Franka und Andreas Kilger mit ihren Stücken nicht nur die Kinder sondern begeistert auch die Erwachsenen. So lädt der Vorsitzende des Peterswörther Sprachrohrs Walter Kaminski mit seinem Team am 10. Januar um 14.30 Uhr zu "Kasper und die Zauberkiste" in den Bürgersaal ein.

Frei nach einem finnischen Märchen

Die Geschichte erzählt frei nach einem finnischen Märchen von einem hungrigen Geist, einem geizigen Wirt und einer Großmutter, die den Teufel in die Waschmaschine steckt. Jeder wird die Hauptfigur des Stückes erkennen, ohne von ihr gelesen zu haben. Es ist Kasper, der Unerschrockene, der Listen- und Erfindungsreiche, der tragikomische Beutelschneider, der lachende Weise, der selbstvergessene Luftikus. Ihn lässt das Theater Knuth noch einmal aus seinem Koffer heraus und aus der historischen "Bude", der Guckkastenbühne hervortreten. Und wie eh und je hilft er seiner Großmutter und legt sich mit dem Teufel an.

Als Dank eine Zauberkiste

Im Märchen bekommt Kasper als Dank für seine Hilfe einem alten Mann gegenüber eine Zauberkiste mit der allerhand seltsame Zaubereien geschehen. Eine spannende, wunderschöne Erzählung gespielt mit alten handgeschnitzten Puppen erwartet die Besucher.

Märchen zur Kaffeestunde

Natürlich gehört zum "Peterswörther Wintermärchen" am Sonntagnachmittag zur Kaffeestunde auch tatsächlich Kaffee und Kuchen dazu, die sowohl zur Einstimmung als auch zum Ausklang des "Märchennachmittags" angeboten werden.
Der Eintritt ist frei, es wird um freiwillige Spenden gebeten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.