"Gschwätzt, gsonga und musiziert"

stimmungsvoller Nachmittag im Bleichestadel

Gundelfingen - Anlässlich des Schlenkertages, an dem früher das Ende des ländlichen Arbeitsjahres war und die Dienstboten wechselten, veranstaltete der Historische Bürgerverein Gundelfingen e.V. im Rahmen "Kultur auf der Bleiche" einen unterhaltsamen und stimmungsvollen Nachmittag, mit dem als Sänger, Conferencier, Humorist und Alleinunterhalter bekannten singenden Wirt Egon Hölz von der schwäbischen Alb.
Nach der Begrüßung der Gäste, in der bis auf den letzten Platz besetzten Stadelschänke, durch Walter Hieber, zog der singende Wirt Egon Hölz alle Register seines Könnens.
Mit bekannten Weisen hatte er sein Publikum, das Ihn bereits nach kurzer Zeit gesanglich unterstützte, auf seiner Seite. Mit zahlreichen Liedern, die Egon Hölz auch selbst komponiert und getextet hat, sowie Musikstücken von Früher bis in die Gegenwart, wobei auch Schunkelrunden nicht zu kurz kamen, wurde der Nachmittag schwungvoll gestaltet.
Zwischen den Musikblöcken hat Egon Hölz zahlreiche Witze aus allen Bereichen zum Besten gegeben, wobei das Publikum sich köstlich amüsierte.
Als Abschluss des Nachmittags hat sich die Gundelfinger "Glinken-Garde" bei einem Kurzbesuch den Besuchern in Ihren neuen Gewändern vorgestellt und einige Schunkelrunden mit ihnen an den Tischen verbracht.
Egon Hölz, der 1995 zusammen mit seiner Frau bei der "Stuttgarter Karnevalsgesellschaft Möbelwagen" das Prinzenpaar war, erhielt von der Gundelfinger Garde und Walter Hieber noch einen Orden überreicht.
Nach den noch vom begeisterten Publikum geforderten Zugaben, klang der Nachmittag mit anhaltendem Beifall aus.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.