VfL Handball: Vorschau Seniorinnen + Senioren

Auf die "Nacht in Tracht" folgt der "Abend in Simbach"
Gerade noch rechtzeitig vor dem Abendessen ab 16.30 Uhr treffen die Günzburger Ballwerfer samstags im niederbayerischen Simbach auf die dortigen TSV-Handballer. Da die ungewohnte Anwurfzeit bei gleichzeitiger weitester Auswärtsfahrt auch manch logistische Problem mit sich bringt, treffen sich die jungen Günzburger und ihr alter Trainer bereits um 10.00 Uhr vormittags: Zuerst wird locker Taktik trainiert, dann gemeinsam Mittag gegessen - auch das kann ein Kraft-strotzender Jüngling "vergessen" - gut gestärkt wird schließlich Fahrt gen österreichischer Grenze augenommen. Es sollen nach drei Heimsiegen in Folge die ersten Auswärtspunkte werden. Die erfolgreich bestandene Auswärtsprüfung fehlt den Weinroten in der Landesliga noch komplett. Erst das Zählbare aus der Fremde ermöglicht einen dauerhaften Srpung in die Wohlfühlregion "obere Tabellenhälfte".

Doch die Erfolgstrauben hängen in der Obersimbacher Richard-Findel-Halle hoch. Viel höher als in der aktuellen Tabelle ausgewiesen.Viele Landesligakenner trauten vor der Runde vor allem dem TSV Ottobeuren und eben dem Samstagsgastgeber die Meisterschaft 2015/2016 zu. Deswegen kam das Unentschieden beim TSV Hohen- und Niederraunau vor Wochenfrist gar nicht so überraschend. Der Rest aber schon: Ein ganzer Punkt stand vorher auf der Habenseite. 2:8 Punkte lautet die enttäuschende Gesamtbilanz. Cheftrainer Elmar Voll erklärt den Fehlstart mit unglaublichem Verletzungspech. Zeigten seine Schützlinge in Krumbach ihr wahres Gesicht oder treten sie weiter als doppelköpfiger Janus auf? Zuhause punktlos mit der hässlichen Fratze einer 16:26-Heimniederlage gegen die HSG WürmMitte oder mit dem wunderschönen Gesicht des heroischen Punkt-Räubers beim Spitzenreiter wie vor Wochenfrist? Heiß werden die Gastgeber sein, frischen Schwung haben sie aus dem Krumbacher Schulzentrum mit nach Hause gebracht um ihren Fans den feschen Janus zu zeigen.

Beim VfL hat man vom Äußeren seiner Handballlieblingen klare Vorstellungen.

Man spürt von Spiel zu Spiel, dass die Youngsters der Liga ihre Lektion "Rauer bayrischer Männerhandball" lernen wollen. Nach schwachen ersten Prüfungsergebnissen, sind die Noten besser geworden. Dreimal wurden alle möglichen Punkte geholt. Die heimische Atmosphäre, in der feiner Aufstiegs- und JBLH-Blues mitschwingt und schöne Erinnerungen wach hält, aber auch die Handballfreunde auf der Tribüne, die quasi mitkämpfen, half dabei. Der Test: "Allein am Inn" steht an. Nicht einfach, das Team muss in Krisensituationen aus seinem Inneren Kraft schöpfen, aber zu bestehen. In den letzten drei Jahren gab es schon harte Prüfungen. Die Mannschaft freut sich auf die herrliche Kämpferei.

Damen 1

Kommenden Samstag, 24. Oktober, fahren die Damen des VfL für ihr Landesligaspiel wieder ins münchner Umland. Gegner ist der TSV Gilching. Das Spiel ist auf 18:00 angesetzt.
Die Gilchinger Damenmannschaft ist diese Saison in die Landesliga Süd aufgestiegen. In der bisherigen Saison konnten sie jedoch noch nichts zählbares mit nach Hause nehmen. Mit 0:8 Punkten zieren sie zusammen mit der Reserve des TSV Ismaning das Tabellenende. Nichts desto trotz sollten die Günzburger Damen den Gegner nicht unterschätzen. So brachten die Gilchinger Spielerinnen in ihrer letzten Begegnung, dem Derby gegen die Mannschaft aus Herrsching, mit einer starken Abwehrleistung den Tabellenzweiten in Schwierigkeiten und kassierten in 60 Minuten nur 17 Tore.
Das Übungsleitergespann Sandtner / Müller muss verletzungsbedingt auf Ardiana Merditaj verzichten. Nach den Schreckminuten im Spiel gegen die SG Biessenhofen/Marktoberdorf ist sie auf dem Weg der Besserung. Die Teilnahme am Training diese Woche oder gar am anstehenden Landesligaspiel ist jedoch utopisch.

Verena Oberling steht ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Oberling will in Zukunft kürzer treten und hat es der Mannschaft in der vergangenen Woche mitgeteilt.

Um die Punkte mit zurück an die Donau zu nehmen sind sicherlich wieder eine gut funktionierende Abwehr und Treffsicherheit im Angriff notwendig, zumal die Gilchinger Mannschaft nun endlich Punkte einfahren möchte.

Männer 2 + Damen 2


BOL-DAMEN:

Am Sonntag um 15.15 Uhr tritt die Günzburger Landesligareserve beim TSV Hohen- und Niederraunau an. Die Gastgeberinnen erlangten in der noch wenig aussagekräftigen Tabelle bislang 2:2-Punkte, die VfL-Damen 4:2. Dennoch sieht Trainerfuchs Wolfgang Behm seine Mannschaft im Derby diesmal als krasser Außenseiter. Juliane Wieser und Lisa Kleiber fallen mit argen Knieverletzungen aus und Theresa Galgenmüller erwischte das Pfeiffersche Drüsenfieber. Alles wichtige Spielerinnen, die wohl länger ausfallen. Der Coach weiß aber, dass er sich auf die Kampfkraft seines Teams verlassen kann und hofft, dass seine junge Garde noch mehr Verantwortung übernimmt.

BOL-MÄNNER:

Samstags um 14.00 Uhr fährt die "Günzburger Zweite" zur "Dritten" des TSV Friedberg. Nach vier sehr lehrreichen Heimspielen ist es die erste Auswärtsbegegnung des Aufsteigers. Die Favoritenrolle ergibt sich aus der Tabellensituation. Die Gastgeber glänzen mit 8:0-Punkten vom beliebten zweiten Tabellenplatz, während die Weinroten am Tabellenende das umgekehrte Punktekonto aufweisen. Gerade bei Heimspielen treten die Augsburger Vorstädter oft mit einer starken Mannschaft an. Ehemalige Drittliga-Stars, ein paar Routiniers, aber auch gut ausgebildete Jugendspieler bilden eine tolle Mischung, mit der sich die Günzburger "Erste" in den letzten beiden Jahren überhaupt nicht anfreunden konnte. Trainer Harald Jekel kann bei den Feldspielern gewohnt aus dem Vollen schöpfen, im Torwartbereich wird das Abschlusstraining am Freitag offene Fragen beantworten müssen. Respekt vor großen Namen, wird die Landesligareserve im Gegensatz zur "Ersten" der letzten Jahre weniger ausgeprägt haben. Einige wissen gar nicht, was da an früheren Handballhelden auf sie zukommt. Das könnte neben der herrlichen Außenseiterrolle ein weiterer Vorteil sein.




Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...



" Der Günzburger Weg "
unsere Jugend
unsere Zukunft
unser Weg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.