VfL Handball: Vorschau Seniorinnen + Senioren

Am Samstag genießen die VfL- Mädels wieder Heimrecht. Gegner der Günzburgerinnen ist um 17:30 Uhr die SG Neuaubing/Dachau. Die Truppe von BHV-Trainer Alexander Brandeis steht auf dem 12.Tabellenplatz und befindet sich mitten im Abstiegskampf. Die letzten Wochen musste der Zwölftplatzierte der Landesliga Süd teilweise deutliche Niederlagen hinnehmen. Gegen Marktoberdorf (41:29) und gegen Laim (42:23) kamen die Brandeis Schützlinge böse unter die Räder. Am vergangenen Wochenende gelang der SG jedoch ein beachtlicher Erfolg, denn da hatten Karin Wehrle &Co. die Bayernligareserve vom TSV Ismaning besiegen können. Das war aufgrund der letzten Ergebnisse nicht zu erwarten. In Anbetracht der Ergebnisse der letzten Wochen spielt die Liga total verrückt.
Dieter Pohl, Betreuer und Mann für alle Fälle bei den Weinroten, hat sich in den letzten Jahren einen guten Überblick über die Ligen des Bayerischen Handballverbands verschafft und muss auch bei den Landesliga-Damen feststellen, dass die Leistungsdichte auch dort stark zugenommen hat.
„In dieser Liga schlägt jeder jeden. Bis auf den souveränen Spitzenreiter aus Ottobeuren, müssen alle restlichen Mannschaften, mit viel Einsatz sich die Punkte erkämpfen. Passt dabei die Tagesform nicht ganz, dann bekommen auch die Spitzenteams gegen die vermeintlich leichteren Gegner ihre Probleme“, so Dieter Pohl.
Aktuell sind damit auch die Günzburgerinnen betroffen. Gegen den Vorletzten aus Vaterstetten kamen die Weinroten nochmals mit einem blauen Auge davon. Doch schon eine Woche später mussten die VfL Damen gegen den TSV Schleißheim eine Niederlage hinnehmen. Zum Glück ging es dem Konkurrenten aus Ingolstadt auch so, denn auch die HG hatte gegen Kissing Federn gelassen. Dadurch hat sich aus dem ursprünglichen Zweikampf zwischen Günzburg und Ingolstadt ein Vierkampf mit der HSG Freising und der HSG Würm–Mitte entwickelt.

Günzburg hat zwar den zweiten Tabellenplatz inne, doch wenn die VfL Damen sich da weiterhin halten wollen, dann dürfen sich die Weinroten fast keinen Ausrutscher mehr erlauben. Das Hinspiel konnten die Günzburgerinnen in Neuaubing mit 40:31 deutlich gewinnen und stehen als klarer Favorit fest.

Männer


Nach dem vergangenen Wochenende darf der VfL Günzburg am Sonntag um 17:00 Uhr das Derby beim TV Gundelfingen als Meister spielen. Aufgrund einer bärenstarken Hinrunde sah es lange ganz anders aus, nämlich dass erst an diesem vorletzten Spieltag im Duell "Erster gegen Zweiter" die Entscheidung über den Landesligaaufstieg fallen würde. Gundelfingen hätte dann den Heimvorteil gehabt. Das Drehbuch für einen Aufstiegskrimi schien von den Spielplaner fein ausgedacht.
Nach der einzigen VfL-Niederlage beim TSV Friedberg war der Handball-verrückte Nachbarverein mit nur einem Minuspunkt bis zum 30.11. souveräner Tabellenführer. Manchmal wackelte er, schien aber durch konsequenten High-Speed-Handball bis zum Spielende seine Gegner immer noch rechtzeitig in die Knie zu zwingen.
Vor 800 Zuschauern stürzte dann das junge Günzburger Team mit einer Demonstration der Stärke seine Gäste mit einem 34:21vom Thron. Die Mannschaft um Kapitän Axel Leix wusste fortan, dass sie Meister wird, zu hoch war die Überlegenheit. Das gab Selbstvertrauen.
Umgekehrt verlief die Rückrunde beim Sonntagsgastgeber. Die laufstarken Kämpfer, die neben Günzburg als einzige Mannschaft ihr Spielsystem nie aufgeben, ließen plötzlich immer wieder Punkte liegen und stehen mit 11:7-Punkten in einer fast ausgeglichenen BOL aktuell nur auf dem dritten Platz der Rückrundentabelle, während der VfL immer souveräner wurde.
Obwohl dem Spiel so die ganz große Brisanz verloren gegangen ist, freuen sich "Konopa & Co." sehr darauf sich von ihren Fans und Freunden zum Saisonabschluss noch in einem 15-km-entfernten Derby "Zweiter gegen Erster" und einem abschließenden Heimspiel am nächsten Wochenende verabschieden zu können. Zur guten Laune passt, dass die Trainingsintensität deutlich zurück geschraubt wurde und endlich ausgiebig "gekickt" wird

Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...



" Der Günzburger Weg "
unsere Jugend
unsere Zukunft
unser Weg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.