VfL Handball: Vorschau Seniorinnen + Senioren

Zur besten Handballzeit, am Samstag um 19.30 Uhr empfangen die VfL-Handballer zum Heimdebut den TSV Aichach. Der langjährige Bayernligist verlor am vergangenen Wochenende etwas überraschend mit 19:22 beim Aufsteiger Augsburg 71. War in der vergangenen Saison noch die Landesliga das Ziel, so ist jetzt von der Paar zu hören, dass kleinere Brötchen gebacken werden müssen, weil angeblich ein paar Routiniers ihre Handballschuhe an den Nagel hängten. Was an den Gerüchten dran ist, wird die Saison weisen. Ihr Schlüsselspieler des letzten Jahrzehntes Gregor Trilitsch war zum Saisonauftakt auf alle Fälle dabei. Es ist oft so, dass der Rundenbeginn als lieb gewonnene fünfte Jahreszeit manchen Rücktritt vom Rücktritt initiiert. In Günzburg ist man auf der Hut und rechnet mit einem gewohnt starken TSV als unangenehmen Gast.

Seit dem hohen Sieg beim Angstgegner TSV Gersthofen wissen die Weinroten, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Einen Rückschlag mussten sie im Dienstagstraining dennoch hinnehmen. Rückraumwerfer Reini Müller knickte im Training so stark um, dass die Mannschaft zunächst einmal froh war, dass kein Bruch vorliegt. Die starke Bänderdehnung wird den Mannschaftskapitän aber gleich einige Wochen außer Gefecht setzen. Gut, dass das Team die A-Jugend als Unterbau hat.


Damen 1


Erstmals präsentieren sich die Günzburger Handballerinnen ihrem Heimpublikum in der noch jungen Landesliga Saison. Anpfiff ist am Samstag um 17:30 Uhr in der Rebayhalle gegen die HSG Würm Mitte
Die ambitionierten Günzburgerinnen wollen nach dem Auftaktsieg gegen Ismaning den nächsten doppelten Punktgewinn unter Dach und Fach bringen. Das wird sicherlich keine einfache Aufgabe für die Weinroten, denn der Gegner gilt als sehr spielstark. Die Würmerinnen, die seit Jahren auf eine hervorragende Jugendarbeit zurückgreifen können, verfügen über ausgezeichnet ausgebildete Spielerinnen, die noch im vergangenen Jahr teilweise in Ismaning in der Jugendbundesliga eingesetzt waren oder eine gefühlte Ewigkeit, Bayernliga spielten.. Das Team von Trainer Claus Lohmann bevorzugt den Tempohandball und ist damit sehr erfolgreich.
Das musste auch am vergangenen Wochenende der Auftaktgegner der Günzburgerinnen aus Ismaning erfahren, denn die „Isis“ wurden mit einer 29:19 Abfuhr aus dem Wurmtal geschickt.
Da die Günzburger Stärken ebenfalls in der Offensiver liegen, werden zwischen den beiden letztjährigen Tabellennachbarn (Würm Platz 6, Günzburg Platz 7), viele Tore fallen. Die Einheimischen stehen dabei auch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Judith Deutschenbauer wird dem Team noch länger fehlen und auch die Spielerinnen Aust, Merditaj, Schaaf und Oberling sind angeschlagen. Catherina Harder ist im Training umgeknickt und steht auch nicht zur Verfügung. Die Günzburgerinnen werden aber auf die Zähne beißen und alles versuchen, um das erste Heimspiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der letztjährige Vergleich endete für die Weinroten mit einer Niederlage (29:21) und einem Unentschieden (25:25) , also keine leichte Aufgabe für das VfL Team.


Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.