VfL Handball: Vorschau Seniorinnen + Senioren

  Zwei Spieltage vor Schluss befindet sich die spannendste BOL-Runde der letzten Jahre auf der Zielgeraden. Welche Leistungsexplosion die Liga nahm, zeigt sich am deutlichsten, dass ein so kampf- und spielstarkes Team wie die Niederrauner Landesligareserve mit einer guten Mischung aus Jung und Alt immer noch voll gegen den Abstieg kämpfen muss.

Nach zuletzt zwei Siegen gegen die Top-Teams der Liga aus Göggingen und Schwabmünchen, treten die Günzburger Ballwerfer am Samstag um 19.15 Uhr beim direkten Nichtabstiegskonkurrenten des TSV Niederraunau, dem TSV Gersthofen, an. Beide sind punktgleich, die Krumbacher Vorstadter Neunter, die Gersthofener Zehnter.
Für den VfL Günzburg geht es nicht nur um Nachbarschaftshilfe, sondern um die kleine Aufstiegschance. Mit bislang 16:2-Punkten in der Rückrunde, der besten Ligabilanz, startete das Team um die Kapitäne Andi Konopa und Marius Schmid eine furiose Aufholjagd aus den unschönen Tiefen des Tabellenmittelfeldes. Der Lohn ist der zweite Platz hinter Klassenprimus Göggingen. Ein Punkt trennt die Weinroten noch vom sonnigen Aufstiegsplatz, der immer Günzburger Ziel war. Die Restprogramme haben es in sich: Die Gögginger müssen noch nach Gundelfingen, wo sie schon das Hinspiel verloren und dann empfangen die Augsburger den TSV Bobingen, die zusammen mit den Göggingern die zweitmeisten Rückrundenpunkte gesammelt haben. Aber auch der TV Gundelfingen hat als Dritter noch kleine Aufstiegschancen, mit drei Punkten Rückstand zum Landesligarecht empfangen sie dieses Wochenende den Ersten und müssen dann zum Show-down nach Günzburg.
Der VfL fährt nach zwei riesen Leistungen gegen Spitzenteams als Favorit zum Nichtabstiegskandidaten nach Gersthofen. Unterschätzt wird der Gegner nicht, so wurde er vor Wochenfrist bei seiner 30:22-Niederlage gegen den TSV Göggingen live beobachtet. Seine Stärken hat der Samstagsgastgeber auf der Rückraumlinks- und Kreisläuferposition. Ziel vom VfL sind zwei Punkte und noch besser zu spielen als in Schwabmünchen, schließlich geht es neben Punkten auch um die Leistungsentwicklung. Die Mannschaft freut sich kerngesund und voller Tatendrang auf die Begegnung. Aufstellungsprobleme gibt es beim jüngsten Kader der Liga keine.


Damen 1


Am Samstag reisen Günzburgs Handballdamen zur Bayernliga Reserve nach Ismaning. Dort stehen Franziska Aust und Co. schon fast wieder unter Zugzwang.
Nach der außerplanmäßigen Niederlage gegen die SG Waltenhofen können sich die Weinroten nicht mehr viele Ausrutscher erlauben, um nicht am Ende doch
noch voll vom Abstiegsstrudel erwischt zu werden.
Die restlichen 5 Begegnungen haben es in sich. Alle restlichen Gegner sind unmittelbare Konkurrenten und liegen dicht beieinander. Der erste direkte Konkurrent ist der TSV Ismaning II. Die Bayernliga Reserve liegt mit zwei Punkten Rückstand einen Platz hinter den VfL Damen und wird alles daran setzen, an den Günzburgerinnen vorbei zu ziehen.
Die „Isis“ können dabei auf zahlreiche Talente aus ihrer A Jugend Bundesliga Mannschaft zurückgreifen, die allesamt am Wochenende eingesetzt werden können. Aus dem Bayernligakader dürften hungrige Nachwuchskräfte am Samstag zur Verfügung stehen, denn die Erste spielt unmittelbar im Anschluss.
Das wird für die Legostädterinnen ein ganz schweres Auswärtsspiel. Die zahlreichen Talente aus dem Münchner Süden hatten letzte Woche den Spitzenreiter aus Dietmannsried ganz knapp am Rande einer Niederlage (19:18). Die A1 Jugend stand im Achtelfinale um die deutschen Meisterschaft und die A2 Jugend wurde vor zwei Wochen souverän bayerischer Meister. Das Hinspiel in der Rebayhalle endete Unentschieden.
Ein Sieg gegen die „Isis“ hätte viel Gewicht für die nächsten Wochen.
Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.