VfL Handball: Vorschau Seniorinnen + Senioren

Am Sonntag um 17.00 Uhr empfängt der VfL Günzburg die Landesligareserve des TSV Hohen- und Niederraunau. Die "Raunauer" hatten einen schwierigen Saisonstart.
An den letzten beiden Spieltagen gelang ihnen aber erst ein 37:30-Kantersieg gegen den TSV Bobingen und am vergangenen Spieltag die BOL-Sensation schlechthin, als sie dem sehr heimstarken Mitfavoriten TSV Aichach mit 28:30 beide Punkte stahlen. Der 9. Platz mit mageren 6:14-Punkten spiegelt also nicht die Gemütsverfassung der Krumbacher Vorstädter. Im Gegenteil: Hier kommt ein Team mit mächtig Rückenwind, das auf dem Weg ins gesicherte Mittelfeld der Liga ist. Mit einem gemütlichen Winterspaziergang ist also kurz vor der Bescherung nicht zu rechnen.

Doch auch beim VfL war man mit dem Auftreten beim letzten Auswärtssieg in Gundelfingen zufrieden. Erstmals konnte in einer hart umkämpften zweiten Hälfte das eigene Spielsystem durchgesetzt werden. Dabei war die spielerische Qualität nicht höher als bei den ganz knappen Niederlagen gegen Schwabmünchen, Ichenhausen oder Aichach. Das Team um die Kapitäne Marius Schmid und Andi Konopa schaffte es aber erstmals sich in einer Spielkrise, diesmal der Aufholjagd des Gegners, Stress-fest durchzusetzen - ein riesen Schritt für das mit Abstand jüngste Team der Liga. Aufstellungsprobleme gibt es wie immer keine: Die A-Jugendlichen spielen sehr gerne in der "Ersten" und Bundesligaspiel ist am Vortag. Trainer Hofmeister hat hier die Qual der großen Auswahl.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.