VfL Handball: Vorschau Seniorinnen + Senioren

Im letzten Vorrundenspiel vor der Winterpause befinden Günzburgs Handballdamen in einer ungewohnten Situation. Erstmals in dieser Saison gehen die Günzburgerinnen als Favorit ins Rennen, denn sie reisen am Sonntag zum TSV Weilheim, der momentan das Tabellenende ziert. Diese Bürde war vor einigen Wochen noch unvorstellbar.
Sollte es für Franziska Aust und ihre Mitstreiterinnen an der Ammer mit einem doppelten Punktgewinn klappen, dann könnte die anschließende 4-wöchige Winterpause entspannter genutzt werden. Denn dann hätte sich das junge VfL Team, ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen geschaffen und würde den Erwartungen ihrer Trainer gerecht werden, die im Günzburger Umfeld noch vor Saisonbeginn stark bezweifelt wurden.
Die Weilheimerinnen gehören schon seit Jahren der Landesliga an und hatten in den zurückliegenden Jahren mehrmals mit dem Abstiegskampf zu tun. Dabei schafften sie es aber immer wieder mit Routine und Cleverness die Liga zu halten. Ähnlich in der vergangenen Saison wo die Oberbayern schon hoffnungsvoll abgeschlagen waren. Danach fand beim TSV Weilheim der große Umbruch statt, der mit A Jugendlichen kompensiert werden sollte, ähnlich dem Umbruch des VfL Günzburg.
Bisher konnten die Mädels aus dem Pfaffenwinkel noch keine Punkte einspielen. Seit einigen Wochen befinden sich Sepp Großmüllers Schützlinge jedoch stark im Aufwind und lieferten mehrmals gegen sehr starke Konkurrenten ganz knappe Ergebnisse ab.
„ Wir dürfen die Weilheimerinnen keinesfalls unterschätzen und wir können es uns auch keinesfalls erlauben, das Spiel gegen den noch punktlosen Tabellenletzten auf die leichte Schulter zu nehmen“, so Sandra Schaaf, die schon zahlreiche Partien gegen die Weilheimerinnen bestritten hatte. Und auch Franziska Aust hat die Weilheimerinnen noch in schlechter Erinnerung: „ Mit ihrer Spielweise und Routine hatten sie uns in der Vergangenheit schon oft vor große Probleme gestellt. Wir benötigen jeden Punkt und dementsprechend werden wir auch auftreten “, so die wiedergenesene Spielführerin der Günzburgerinnen.
Im Training wurde die dürftige Leistung vom Wochenende abgearbeitet und es standen auch wieder alle angeschlagenen Spielerinnen zur Verfügung. Somit steht dem Tatendrang der Weinroten, sich die nächsten Punkte unter den Weihnachtsbaum zu legen nichts im Wege.
Das Spiel findet am Sonntag um 14:00 Uhr in der Weilheimer Sporthalle statt. Es gibt für Fans und Eltern die Möglichkeit im Mannschaftsbus mitzufahren. Abfahrt ist um 11:00 Uhr an der Günzburger Rebayhalle.

Männer 1

Am Sonntag tritt der VfL um 17.00 Uhr bei der Überraschungsmannschaft der Saison, dem TV Gundelfingen, an. Es gab vor der Runde gleich einige Favoriten, den TVG hatte niemand so recht auf der Rechnung. Mittlerweile sind die Ballwerfer von der Brenz eines von drei Teams, das mit 16:4-Punkten die Tabelle anführt. Die derzeitge Leistungsstärke des Teams bekam am vergangenen Wochenende der vormalige Tabellenführer TSV Göggingen zu spüren, der zu Hause noch ungeschlagen mit 25:30 das Fell über die Ohren gezogen bekam.

Mit dabei auch ein alter Bekannter, Oliver Niewolik, der in der Jugend mit Chrischa Hannawald das VfL-Tor hütete und später eine Feldspielerkarriere startete.

Beim VfL sieht man sich nach den letzten Ergebnissen als Außenseiter. Auch die Tabellensituation ist kurz vor Weihnachten ja kein Zufall mehr: Der VfL reist als enttäuschter Siebter zum stolzen Zweiten. Da hilft nur der Kampf.

Die Mannschaft hofft auf eine Rückkehr von Steve Rennert in den Kader, der zuletzt wegen Rückenproblemen schmerzlich im Kader vermisst wurde. Schwierigkeiten bereitet auch die Hallenfußballsaison, die ohnehin knappen Hallenkapazitäten sind derzeit noch einmal deutlich reduziert.

Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.