VfL Handball: Vorschau Seniorinnen + Senioren

Am Sonntag um 17.00 Uhr empfangen die Günzburger Handballer den SV Mering. Die Mannschaft vom Rande des Lechfeldes stieg in den letzten drei Jahren zweimal auf (das geht also!) und freute sich im Frühjahr 2013 sehr als Tabellendritter endlich in der höchsten Klasse des Bezirkes angekommen zu sein. Das Team um Neu-Trainer Oliver Lausch, er kam vom Ligarivalen TSV Göggingen und kennt so die Stärken und Schwächen der Liga, steht wie der VfL in der noch jungen Runde mit 2:2-Punkten da. Zum Auftakt gelang etwas überraschend ein 19:20-Auswärtssieg bei der routinierten Niederraunauer Reserve, während das junge Team seine Heimpremiere gegen erneut starke Gögginger mit 27:29 verspielte. Die knappe Niederlage muss man dabei eher als Achtungserfolg für den Aufsteiger werten, der sich nur mit eigenen A-Jugendlichen verstärkte.Denn mit dem TSV Göggingen wird nämlich in dieser Runde zu rechnen sein, schlugen sie immerhin den VfL-Bezwinger Aichach zum Saisonauftakt.

Die Mannschaft um Kapitän Andi Konopa ist also gewarnt. Hier kommt ein ambitioniertes Team voller Aufstiegseuphorie, die gilt es in der Rebayhalle erst einmal zu dämpfen. In Günzburg ist der Ärger über die knappe Niederlage in Aichach verflogen. Die Weinroten konnten in etwa ihr Leistungsvermögen abrufen und vergaben gegen eine starke BOL-Mannschaft über 60 Minuten genau zwei Angriffe mehr als der Sieger. Der Plan bleibt unverändert simpel: Aus einer kompakten Abwehr heraus schnell zum Gegenstoß zu kommen. Die Mannschaft ist kerngesund und fit, außerdem ist die A-Jugend spielfrei, so dass Trainer Hofmeister auf einen sehr großen Kader zurückgreifen kann.





Damen 1



Am Sonntag gastiert mit dem SC Freising ein Top-Team in der Günzburger Rebayhalle
Freising belegte seit Jahren die Spitzenplätze der Landesliga Süd und zählt auch heuer wieder zu den Meisterschaftsanwärtern. In der vergangenen Saison hatten die Freisingerinnen das Tor zur Bayernliga ganz weit aufgestoßen, scheiterten aber als Vize-Meister um ein Tor am Aufstieg im Relegationsspiel gegen den ESV Regensburg.
Die Mannschaft von Trainer Ralf Forster verfügt über ein sehr erfahrenes und eingespieltes Team, das seit Jahren in der gleichen Besetzung zusammen spielt und in ihren Spielen sehr routiniert auftritt. Die Bilanz der Günzburgerinnen aus vergangenen Tagen sieht auch nicht gerade rosig aus, da bisher immer verloren wurde und das zum Teil sehr deutlich. Am vergangenen Wochenende knüpften die Freisingerinnen im Spitzenspiel dem Aufstiegsfavoriten aus Dietmannsried ebenfalls einen Punkt ab und stehen dadurch mit 7:1 Punkten punktgleich mit dem Spitzenreiter auf dem zweiten Platz der Tabelle.
Der Vergleich beider Mannschaften könnte dabei unterschiedlicher gar nicht sein. Routine, Erfahrung und ein über Jahre erlerntes Zusammenspiel gegen ein neu formiertes Team, das zu den jüngsten Mannschaften der Liga zählt und noch in den „Kinder-Sportschuhen“ steckt. Auch die Platzierungen in der Tabelle stehen für beide Mannschaften im krassen Gegensatz.

Trotz der hohen Hürde wird gegen den Vizemeister bei den Günzburger Verantwortlichen nicht tiefgestapelt und man gibt sich selbstbewusst.

„ Freising ist eine große Herausforderung für uns und auch klarer Favorit. An einem guten Tag können wir solche Mannschaften aber auch schlagen, davon bin ich überzeugt. Wir sind ja auch nicht aufgestiegen nur um zu lernen, sondern auch um zu punkten und werden alles daran setzen dies auch zu tun.
Wir wollen mal sehen wie wir mit Spitzenteams der Liga mithalten können “, so Robert Mayer, Trainer der VfL Damen.

Allerdings war der Trainingsbetrieb diese Woche laut Trainer Harald Jekel nicht optimal. Einige Spielerinnen konnten am Training nicht teilnehmen und haben immer noch mit Erkältungen zu kämpfen. Somit ist es auch nicht sicher wer alles von den Spielerinnen zur Verfügung steht und am Sonntag auflaufen wird.
Anpfiff in der Günzburger Rebayhalle ist am Sonntag um 15:00 Uhr.

Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.