VfL Handball: Vorschau Juniorinnen + Junioren

Wenn am Samstag und Sonntag die Firma "Fielmann" und der VfL Günzburg den traditionsreichen Fielmanncup präsentieren, wird der Sportplatz des Dossenberger Gymnasiums zum Handball-Mekka des Jugendhandballes. 66 Teams aus ganz Süddeutschland messen sich zum Abschluss eines langen Handballsommers um Medaillen für die jüngeren und Pokale und großzügige Sachpreise für die älteren Handballtalente - ein schöner Handballabschluss vor den Sommerferien.

Spielplaner Jürgen Kees gelang den Spagat zwischen purer Handballfreude bei den Handballkindern, regionalen Handballbedürfnissen und Spitzensport durch einen besonders umsichtigen Spielplan:

Am Samstag spielen ab 10.00 Uhr die männliche B- und C-Jugend, sowie die weibliche A- und B-Jugend auf den Rasenplätzen. In der Rebayhalle hingegen wird ab 11.00 Uhr Bundesligahandball geboten. Erstmals seit dem letzten Rundenspiel kann sich die männliche A-Jugend ihrem Publikum präsentieren. Als Gäste eines Viererturnieres können die deutschen Spitzenmannschaften von Frisch-Auf Göppingen, der JSG Echaz-Erms und des HC Erlangen begrüßt werden. Einziger Wermutstropfen: Spielmacher Nico Jensen wird wegen einer Viruserkrankung passen müssen. Aber auch draußen sind einige starke Handballmannschaften, wie die Bayernliga-A-Jugend des TV Gundelfingen bei den Mädchen oder die männliche B-Jugend des TSV Niederraunau, die ebenfalls in der höchsten Liga spielt am Start. Die Bayernliga-Jungs der VfL C-Jugend werden sich besonders mit der SG Herbrechtingen/Bolheim auseinandersetzen müssen.

Die Siegerehrung an diesem Tag findet ab 18.00 Uhr statt.

Sonntag ab 09.35 Uhr wird dann im Freien um Gold, Silber und Bronze bei den D-, E- und F-Jugendlichen gespielt. Parallel dazu spielt das Aushängeschild des Günzburger Mädchenhandballs, die Bayernliga-C-Jugend, ein Hallenturnier. Es beginnt um 10.00 Uhr mit der Begegnung VfL Günzburg gegen den TV Brenz. Hier darf man besonders auf die Mädchen der HG Oftersheim/Schwetzingen gespannt sein, die die weiteste Anreise von Allen haben und sicher nicht nur zum Pommes-Essen von Nordbaden nach Schwaben fahren. Siegerehrung wird um 16.30 Uhr sein.

Der Sport ist das Eine. Das Andere ist die Innen- und Außendarstellung des Vereines. Gesamtorganisator Dominik Rembold, der nach seinem Ausscheiden als Abteilungsleiter dieses wichtige Projekt weiterhin zu seiner Herzenssache erklärte, dirigiert hinter den Kulissen unaufgeregt 80 fleißige weinrote Helfer, die dafür sorgen; dass sich auswärtige Handballgäste und einheimische Fans und Freunde wohl fühlen. Für das leibliche Wohl ist dabei wie immer bestens gesorgt, gerne auch in Maßen und Massen. Die Handballmamas und -papas freuen sich darauf gute Gastgeber zu sein.

Den genauen Spielplan können Sie der VfL-Homepage: www.vfl-guenzburg.de entnehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.