VfL Handball: Nachlese Seniorinnen + Senioren

Neues aus der Vorbereitung: Günzburgerinnen belegen den dritten Platz beim stark besetzten Turnier in Kissing. Machalova und Merditaj als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

Drei Bayernligisten (TS Herzogenaurach, TSV Haunstetten 2, SV-DJK Taufkirchen), ein Bayernligaabsteiger (SC Kissing), und drei Landesligisten (TSG Augsburg, HC Sulzbach- Rosenberg ,VfL Günzburg) trafen am vergangenen Samstag beim Vorbereitungsturnier in Kissing, im Modus „Jeder gegen Jeden“ aufeinander.

Für die junge Günzburger Mannschaft ein erste Standortbestimmung für die in knapp zwei Wochen beginnende Landesliga Saison.

Im ersten Spiel gegen die spielstarken Spielerinnen vom HC Sulzbach-Rosenberg, hatten die Günzburgerinnen noch kurze Schwächephasen, die sich bei einer Spielzeit von zwanzig Minuten schnell im Ergebnis widerspiegelten. Dennoch verloren die Weinroten ihr erstes Spiel nur sehr knapp gegen den späteren Turniersieger (9:8).

Im zweiten Spiel gegen die TS Herzogenaurach, die in der vergangenen Saison noch um den Titel in der Bayernliga mitspielen konnten und mit einem rumänischen Kraftpaket und spielstarken Schützinnen im Rückraum agierten, zogen sich die Günzburgerinnen ausgesprochen gut aus der Affäre. Dabei hätten Aust&Co. das Spiel ebenso zu ihren Gunsten entscheiden können (10:8).

Im dritten Spiel gegen den Mitkonkurrenten TSG Augsburg versuchte die Günzburger Mannschaft ihre Kräfte zu sparen und gönnte dem Stammpersonal Pause.
Es reichte dennoch um den ersten Punktgewinn einzufahren (11:10).

Überschattet wurde dann das Turnier von einer sehr schweren Verletzung von Svea Turner vom TSV Haunstetten,der an dieser Stelle die allergrößten Genesungswünsche übermitteln werden. Die Verantwortlichen vom TSV Haunstetten standen unter Schock und trafen dann die völlig richtige Entscheidung und beendeten aufgrund des Vorfalls das Turnier. Dem schloss sich die TSG Augsburg solidarisch an. Beide Mannschaften wurden aus der Wertung genommen.

Dadurch hatten die beiden Punkte gegen die Augsburgerinnen kein Gewicht mehr, was dann auch aufgrund der Verletzung von Turner völlig nebensächlich gewesen war. Nach einer längeren Zeitverzögerung beschlossen die restlichen Mannschaften das Turnier fortzuführen und so musste ein weiterer Sieg her für die Weinroten.

Im vierten Spiel gegen die Heimmannschaft vom SC Kissing gelang dies dann sehr eindrucksvoll.
Die Günzburgerinnen spielten jetzt immer mehr ihre gute Fitness aus und waren nicht mehr zu halten (10:6).

Auch im letzten Spiel gegen den SV DJK Taufkirchen hatten die wieselflinken Günzburgerinnen immer die Nase vorn und konnten den Bayernligisten ebenfalls eindrucksvoll besiegen (8:5). Am Ende belegten die Weinroten den dritten Rang und Simona Machalova und Ardiana Merditaj konnten sich sogar noch die Auszeichnungen „beste Torhüterin“ und „beste Feldspielerin“ sichern.

Die Standortbestimmung war gelungen.

1. HC Sulzbach-Rosenberg
2. TS Herzogenaurach
3. VfL Günzburg
4. SV-DJK Taufkirchen
5. SC Kissing

TSV Haunstetten2 und TSG Augsburg außerhalb der Wertung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.