VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

Natürlich nur eine herrliche Momentaufnahme im Auf und Ab des Sportes - eine schöne Schlagzeile ist es aber schon
ALLE JUGENDTEAMS AUF VERBANDSEBENE BLEIBEN WEITER OHNE JEDEN PUNKTVERLUST

Bayernliga männliche A-Jugend
Nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten gewann die männliche A-Jugend bei der SpVgg Altenerding mit 28:31 (15:18). In der ersten Hälfte gelang den Weinroten um die sehr gut aufgelegten Spielmacher Lars Braun und Denis Bauder praktisch alles. Im zweiten Durchgang waren es Kampf pur und ein spektakulärer Torwart Dennis Mendle, die den Sieg eintüteten.
Es spielten: Mendle; Bauder (1), Guckler (1), Walter (5), Thieringer (1), Braun (7), Lehr (9/1), Hermann (6) und Göttlich (1).


Bayernliga männliche B-Jugend
Im ersten Heimspiel führten die Günzburger dank einer kompakten Abwehr schnell mit 6:2 gegen den Post SV Nürnberg. Eine offensivere Deckung der Mittelfranken machte dem VfL danach das Leben schwerer. Knapp wechselte die Teams beim 8:7 die Seiten. Besonders der bestens aufgelegte Torwart Pit Eller garantierte den 19:12-Vorsprung als Basis eines tollen 23:18-Erfolges.
Es spielten: Eller, Stapelberg; Rembold (6), Ruchti (5), Jahn (5/1), Ugur (4), Pfetsch (2), Fendrik (1), Endörfer, Pröbstle und Hößler.



Landesliga weibliche B-Jugend
Trotz des hohen 11:29 (6:16) beim TSV Schwabmünchen wollte Trainer Peter Kees nur von einem Pflichtsieg sprechen. So hoch sind die Ansprüche. Erst in der fünften Minute gelang durch Janina Heinz der allererste Treffer, danach setzte sich allerdings mehr und mehr die Günzburger Überlegenheit durch. Ein Sonderlob verdiente sie Torwartin Selina Schlund.
Es spielten: Schlund; Bosch (2), Harder (8), Hammerer (1), Götz (6), Leis (5), Heinz (3), Schütte (3) Sperandio (1) und Porkert.



Landesliga weibliche C-Jugend
Im Heimspiel gegen den TuS Traunreut begannen die Spielerinnen von Franzi Aust und Raphael Groß ein wenig nervös. Zäh entwickelte sich die Begegnung bis zum 7:6. Als Torhüterin Leoni Heinz hintereinander zwei Siebenmeter hielt, wurde die Mannschaft aufgerüttelt. Mit fünf Treffern Vorsprung ging es in die Kabinen, der wurde dann überlegen bis zum 33:14-Endstand ausgebaut.
Es spielten: Heinz; Gavrilescu, Romano (4), Hahn (3), Hübner (6), Schütte (4), Geiger (3), Chirvasa, Schwendner (2), Bosch, Büscher (1), Götz (9) und Stoll (1).

Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...



" Der Günzburger Weg "
unsere Jugend
unsere Zukunft
unser Weg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.