VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

Starker Auftaktsieg in der Bayernliga für die B-Jugend des VfL
Nach einer intensiven und auch sehr erlebnisreichen Vorbereitungszeit mit vielen erfolgreichen Testspielen waren die Jungs um ihre Trainer Rudi Jahn und Volker Schmidt voller Erwartung, dass die Punktspielsaison und damit der Ernst in der Bayernliga endlich beginnt.
Dass der Auftakt dann so ein grandioser Erfolg werden würde, war ein schönes Ergebnis für alle Beteiligten. Siegchancen hatten sich die Mannschaftsverantwortlichen im Vorfeld durchaus ausgerechnet - ist die Regensburger Mannschaft zwar stark einzuschätzen, aber vom Altersdurchschnitt doch relativ jung. Für die beiden Trainer war es eine Freude, wie konsequent ihre Spieler die Vorgaben sowohl im Angriff als auch in der Abwehr umsetzten. Hochkonzentriert von Anfang an stand die Abwehr als schier unüberwindbarer Block und im Angriff funktionierte das bewegliche Spiel der Günzburger wie am Schnürchen. Ehe die Gastgeber sich versahen, waren die Weinroten bis auf 9:2 davon gezogen. Dieser Abstand wurde im Laufe des Spieles konsequent gehalten und weiter ausgebaut. Einen kleinen Schreck in der Mitte der ersten Halbzeit, als sich Stephan Jahn am Knie verletzte und längere Zeit von Mále Wagner am Spielfeldrand behandeln werden musste, überwand die Mannschaft mit großer Souveränität. Das uneingeschränkte Lob ihrer Trainer haben sich die Spieler an diesem Sonntag redlich verdient. Das Endergebnis 26:15 (14:7) wurde dann natürlich auch gebührend gefeiert!
Ein besonderes Dankeschön geht an diesem Spieltag an Michael Pröbstle, der kurzfristig das Kampfgericht übernahm und an Karl-Heinz Schweiger, der den Jungs vom Krankenhaus aus die Daumen drückte.
Jetzt heißt es sich vorbereiten auf das erste Heimspiel in zwei Wochen, wenn Post SV Nürnberg zu Gast in der Rebayhalle sein wird. Diese Begegnung verspricht ein spannendes Spiel zu werden, denn die seit vielen Jahren bekannt starken Nürnberger haben ihr Auftaktspiel in Coburg ebenfalls gewonnen.
Für den VfL spielten: Pit Eller im Tor, Frieder Bandlow (7), Stephan Jahn (5), Lukas Rembold (4), Nico Ruchti (3), Tobias Pröbstle (3), Julian Endörfer (2), Louis Dück (1), David Pfetsch, Devin Ugur, Fabian Hößler


Nachbericht: B Juniorinnen Landesliga FC Burlafingen : VfL Günzburg

Starker Auftritt der weiblichen B- Jugend gegen den FC Burlafingen

Die B – Mädels des VfL Günzburg wurden von Jürgen und Pit Kees hervorragend auf das erste Punktspiel eingestellt. Von Beginn an wurde hochkonzentriert in allen Mannschaftsteilen gearbeitet. Bereits nach zehn Minuten führte man mit 7:2. Das veranlasste den Gegner zur Auszeit. Völlig unbeeindruckt spielten die VfL Mädels einen Angriff nach dem anderen weiter erfolgreich zu Ende. Zudem konnte die Abwehr schöne Ballgewinne erzielen und der VfL Günzburg ging dadurch nach 20 Minuten mit 12:5 in Führung. Mit einem sieben Tore Vorsprung ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte wurde noch mehr Wert auf das Abwehrverhalten gelegt. Die Heimmannschaft tat sich unheimlich schwer durchzukommen. Selina Schlund parierte zu dem einige 100% Chancen und lies so in der zweiten Hälfte gerade mal drei Gegentore zu. Schnelle Tempogegenstöße führten dazu, dass der Vorsprung weiter ausgebaut wurde. So stand es in der 35 Minute bereits 21:8 für die Mädels von Jürgen und Pit. Bemerkenswert ist es, dass alle Feldspielerinnen sich als Torschütze auszeichnen konnten. Das zeigt wie ausgeglichen der Kader ist. Den Schlusspunkt zum 30:10 Auswärtssieg setzte Nina Porkert mit Ihrem fünften Treffer.
Das war eine super Mannschaftsleistung und auch die Trainer waren sichtlich stolz auf die Mannschaft.

Für den VfL Günzburg spielte: Selina Schlund (Tor), Sina Schütte(5), Alena Harder(3), Lena Götz(4), Antonia Leis(7/4), Nina Porkert(5), Katharina Hammerer(2), Lea Bosch(1), Hannah Sperandio(1); Janina Heinz(2),

Nachbericht: C Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : JSG Friedberg

Günzburger C-Mädels mit Auftaktsieg gegen JSG Friedberg/ Kissing
Am Samstag war es endlich soweit. Nach endlosen Trainingseinheiten ging es im ersten Punktspiel der Saison gegen die JSG Friedberg / Kissing. Beide Mannschaften konnten ihre Nervosität nicht verbergen. Immer wieder wurden die Angriffsbemühungen beider Mannschaften durch technische Fehler unterbrochen. So stand es nach 5 Minuten 3:3. Nach ca. zehn Minuten setzten sich die Gäste durch zwei schnelle Tore auf 3:5 bzw. 6:8 nach 15 Minuten etwas ab. Nach einer Auszeit der Gäste stellte Trainer Raphael Groß die Mannschaft noch mal neu ein und die Mädels gaben die letzten zehn Minuten Gas und wandelten den Rückstand in eine 11:10 Pausenführung um.
In der zweiten Hälfte steigerten die VfL Mädels zu Beginn im Angriff das Tempo merklich und zogen auf 15:10 davon .Auch in doppelter Unterzahl war Torhüterin Leoni Heinz nicht zu bezwingen. Im Gegenteil. Der Vorsprung wurde durch eine tolle Teamleistung auf 20:10 nach vierzig Minuten ausgebaut. Nach der dritten Zeitstrafe musste die Abwehrchefin Celine Hahn vorzeitig auf die Tribüne. Doch da war das Spiel längst entschieden. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe völlig verdienter 26:13 Heimsieg auf der Habenseite.
Für den VfL Günzburg spielte: Leoni Heinz (Tor), Valentina Gavrilescu, Joline Büscher, Adriana Romano (1), Lena Götz (9), Celine Hahn (5), Dana Stoll (1), Laura Hübner, Sina Schütte(6)Lea Geiger (2), Loriana Chirvasa, Julia Schwendner (2)

Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...



" Der Günzburger Weg "
unsere Jugend
unsere Zukunft
unser Weg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.