VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

Mittlerweile haben die DHB-Oberen die vier Staffel der JBLH eingeteilt. Natürlich wurde die A-Jugend des VfL Günzburg wieder der Südgruppe zugeteilt. Die Fahrten sind in dieser Saison etwas weiter. Kamen in der letzten Saison die Gegner ausschließlich aus Baden-Württemberg und Bayern, so führen die Auswärtsspiele der Saison 2014/2015 zweimal ins Saarland, wo die HG Saarlouis und Neuling SV Zweibrücken warten, aber auch einmal nach Rheinland-Pfalz, von wo der Erstliga-Nachwuchs TSG Ludwigshafen-Friesenheim zugeteilt wurde.

Wegen der Nähe zum Hauptaustragungsort Baden-Württemberg halten sich die Auswärtsfahrten für die höchste deutsche Liga weiterhin im Rahmen. Die anderen bayrischen Teams HC Erlangen, HaSpo Bayreuth und TV Großwallstadt Junioren Akademie wurden der Oststaffel zugeteilt. Hauptproblem für die Ligenplaner ist der Osten Deutschlands, denn aus dem Gebiet der ehemaligen DDR qualifizierten sich insgesamt nur sechs Teams, die möglichst Entfernungs-gerecht auf vier Ligen verteilt werden müssen. Obwohl sich lange das Gerücht hielt, dass wie früher in der Herren-Regionalliga-Süd die Nachwuchsteams aus Aue und Leipzig in den Süden kommen, ging dieser Kelch voller Kilometer am VfL-Nachwuchs vorbei. Gefreut hätte man sich auch darauf. Die Übernachtungsmöglichkeiten waren schon herausgesucht.

Als Favoriten gelten die Meister und Vizemeister der letzten Saison SG Kronau und SG Pforzheim, die beide nach der Runde bis ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft stürmten, aber auch die TSG Friesenheim ist immer gut für ein Deutsches Viertelfinale. Nach den Ergebnissen aus der B-Jugend von vor zwei Jahren rechnet sich auch die Spielgemeinschaft von Echaz und Erms gute Chancen aus. Außenseiterchancen werden Frisch-Auf Göppingen und JSG Balingen/Weilstetten eingeräumt. Der VfL Günzburg wird versuchen alle Teams bei ihren hoch gesteckten Zielen ordentlich zu stören und mit Hilfe des besten Publikums aller Bundesligen möglichst viele Punkte zu erspielen. Ein Jahr Bundesligaerfahrung und zweimal Baunatal werden dabei sehr helfen.

Die Spielpläne werden in dieser Woche erstellt. Am 13. September könnte es in Pforzheim losgehen. Das erste Heimspiel ist eine Woche darauf gegen den SV Zweibrücken vorgesehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.