VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

LEW Jugend Cup geht an die weibliche C- Jugend nach Günzburg
Am Samstag (26.04.) spielten die Mädels der weiblichen C- Jugend ein Turnier in Schwabmünchen.
Das Teilnehmerfeld bestand aus fünfzehn Mannschaften und war unter anderem mit dem Bayerischen Meister Würm – Mitte und der Bayernligamannschaft aus Regensburg sehr gut besetzt. Trotzdem wollte man versuchen den Titel vom letzten Jahr zu verteidigen.
Außerdem war es eine tolle Möglichkeit sich auf die bevorstehende Quali einzuspielen und die jüngeren Spielerinnen hatten die Möglichkeit sich an das deutlich höhere Tempo zu gewöhnen.
Im ersten Spiel ging es gegen den HCD Gröbenzell. Diese Mannschaft hat sich auch für die Bayernliga- Quali gemeldet und die Mädels gingen konzentriert ans Werk. In den Anfangsminuten konnte Gröbenzell noch einigermaßen mithalten. Am Ende setzte sich aber der VfL Günzburg mit tollem Tempohandball klar durch und gewann verdient mit 14:4. Die nächsten Gegner waren der TV Waltenhofen und der FC Burlafingen. Beide Spiele konnte mit 17:4 bzw. 15:1 souverän gewonnen werden. Somit war das Viertelfinale erreicht. Im Spiel gegen den MTV Pfaffenhofen startete man im Angriff sehr druckvoll. Der Gegner wurde schon im Spielaufbau gestört und konnte nur mit großer Mühe Tore werfen .Zum Ende konnten unsere Mädels im Angriff noch eine Schippe drauf legen. So gewann man dieses Spiel verdient mit 13:7.Im Halbfinale ging es gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen. Auch in diesem Spiel dominierte der Günzburger Nachwuchs und gewann verdient mit 12:7. Im Finale bekam man es dann mit der Mannschaft aus Regensburg zu tun, die ihr Halbfinale mit 9:8 gegen Würm-Mitte gewannen. Die Mädels wurden hervorragend von Franzi Aust eingestellt und schnell war klar, wer die Platte als Sieger verlässt. Die Abwehr stand kompakt und im Angriff wurden immer wieder schnelle Pässe in Tore umgewandelt. Egal, was der Gegner probierte, die VfL Mädels hatten die Antwort schon im „Wurf-Arm“. Nach 18 Minuten Spielzeit stand ein verdienter 14:7 Sieg auf der Anzeigentafel. So konnten wieder die begehrten Gewinner-Shirts bei der Siegerehrung übergestreift werden.
Der Turniersieg wurde mit den Eltern, Betreuern und Trainer ausgiebig im MC gefeiert. Natürlich mit den Gewinner-Shirts. So ging ein langer, langer aber sehr erfolgreicher Tag zu Ende.
Für den VfL Günzburg spielte:
Selina Schlund, Sina Schütte, Alena Harder , Lena Götz, ,Lea Walter ,Adriana Romano,
Antonia Leis, Nina Porkert, Katharina Hammerer, Lea Bosch, Hannah Sperandio; Vanessa Philip
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.