VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

  Weibliche B-Juniorinnen zeigen 40 Minuten engagierten und spannenden Handball im Auswärtsduell gegen den BHC Königsbrunn . Erst während einer zwei Minutenstrafe zum Ende des Spieles gab es einen Cut im Spiel der Weinroten.
Mit tatkräftiger Unterstützung von unseren C-Jugendlichen Alena Harder, Antonia Leis und Dominique Geiger spielte die weibliche B-Jugend am Sonntagmittag ein fast schon überzeugendes Handballspiel gegen die Mädels aus Königsbrunn. Im speziellen Alena Harder, die auf der Mittelposition 35 Minuten keine Zurückhaltung zeigte, konnte im gesamten Spiel sechs Tore für ihre Mannschaft erzielen. Auch großes Lob für Julia Ziegler, die trotz Muskelverhärtung ihrer Mannschaft nicht von der Seite ging und fast die komplette Zeit durchspielte.

Wie immer etwas verhalten begann die Begegnung und die Spielerinnen aus Günzburg müssten erst einmal einem Rückstand von 7:2 Toren hinterherlaufen. Doch nach einem Timeout war die Truppe in der Spur und konnte bis zur Halbzeit mit vielen schönen Toren punkten. Dadurch, dass wir mit Alena Harder (drei Tore in der ersten Spielhälfte) auf der Mittelposition spielen konnten war Annette Müller frei für die Linksaußenbahn von der sie für ihre Mannschaft drei schöne Tore in der ersten Halbzeit erzielen konnte. Auch Annika Wasner meisterte ihre Aufgabe am Kreis mustergültig und konnte im gesamten Spiel drei Tore für ihre Mannschaft verbuchen. Spielführerin Martina Jahn, die wie immer ein engagiertes Spiel machte, war mit drei Toren in den ersten 25 Minuten sehr erfolgreich und somit ging die Mannschaft mit einer 9:10 Tore Führung in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte drehten die Günzburger Spielerinnen hochmotiviert nun voll auf. Fast jeder Angriff ein Tor für die Weinroten. Es war eine Freude den Mädels beim Handball spielen zuzusehen. Fast hatte man das Gefühl, dass sie Königsbrunn jetzt überrennen. Doch die Gastgeberinnen blieben dran und konnten immer wieder durch Tore der Spielerin mit der Nr. 43 aufschließen. Aus einer kurzzeitigen 11:14 Führung in der 30. Minute wurde in der 39. Minute von den Gastgebern der Ausgleichstreffer zum 18:18 erzielt. Jetzt wurden die Weinroten nervös und holten die Brechstange heraus. Viele Fehler summierten sich nun auf der Günzburger Seite und die Mädels kamen durch fehlerlose Gastgeber in Rückstand. Eine Zweiminutenstrafe für Martina Jahn kam zum erdenklich ungünstigsten Zeitpunkt noch dazu. Aus dieser Situation heraus konnten nun die Mädels aus Königsbrunn bis auf ein 22:18 davonziehen. Erst sechs Minuten vor Spielende konnte Günzburg wieder anknüpfen und durch ein Tor von Alena Harder, zwei Tore von Annika Wasner und ein Tor von Martina Jahn das Endergebnis zum 26:22 verkürzen.

Egal, wie die letzten beiden ausstehenden Saisonspiele gegen Grafing und Schwabmünchen jetzt ausgehen, der vierte Tabellenplatz in der bayrischen Landesliga Süd von zehn gestarteten Mannschaften ist fixiert. Eine erfolgreiche Saison hängt nicht immer nur vom Sieg ab, sondern ist auch von vielen anderen Faktoren abhängig. Sind alle Spielerinnen gesund und einsetzbar, hat eine Mannschaft viel oder wenig Glück im Spiel und wie ist die Tagesform ? Also, wer und was ist schon perfekt im Spitzenkampf der besten Mannschaften auf bayrischer Landesligaebene ?



Es spielten für Günzburg:

Rebecca Doss (TW), Martina Jahn (6), Annette Müller (6), Alena Harder (6), Annika Wasner (3), Julia Ziegler (1), Antonia Leis, Dominique Geiger, Magdalena Schmidt, Jennifer Lattka, Simona Csato, Nathalie Drexler

C - Junioren Bayernliga

HG Zirndorf : VfL Günzburg 25 : 20
C-Jugend verliert mit 20:25 bei der HG Zirndorf

Ein enttäuschendes Ergebnis erzielte die C-Jugend von Rudi Jahn und Christian Geiger am Sonntagvormittag in Zirndorf mit einer 20:25 Niederlage. Lag es an der frühen Abfahrt zum relativ frühen Spielbeginn oder lag es daran, dass die Spieler noch in Ferienlaune waren – die Gründe, dass die Mannschaft nicht zu ihrem gewohnt spritzigen Spiel fand, sind wohl vielfältig.
Rudi Jahn hofft nun auf zwei gute Heimspieltage zum Saisonende, wo sein Team gegen Fürstenfeldbruck und Bayreuth nochmals die Gelegenheit hat, ihr ganzes Können unter Beweis zu stellen.

Für den VfL spielten: Ricardo Graef und Tim Stapelberg im Tor, Nico Matthes (5), David Pfetsch (4), Stephan Jahn (4/3), Stefan Bandlow (2), Frieder Bandlow (1), Devin Ugur (1), Philipp Rothermel (1), Jonas Hämmerle (1/1), Max Koch, Alexander Jahn


Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.