VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

  Einen klaren Heimsieg konnten die Günzburger B-Jugend Handballer am Sonntag gegen den Gast aus Auerbach/Pegnitz einfahren. Die Gäste traten Ihre Fahrt nach Günzburg mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft an und mussten gleich auf 5 Spieler Ihrer Stammformation verzichten.

Nichtsdestotrotz wollte man den Gegner keinesfalls unterschätzen, dementsprechend motiviert gingen die Weinroten in die Partie. Bis zum 6:4 nach 10 Minuten konnte man sich aber nicht wirklich von den tapfer kämpfenden Gästen absetzen. Nach einer Auszeit konnten die Gastgeber aber Ihre leichten Fehler in der Abwehr abstellen und vorne machte sich die körperliche und spielerische Überlegenheit bemerkbar. Beim Stand von 15:8 für die Hausherren wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Hälfte hatten die Günzburger in der Abwehr den Gegner im Griff und die heimische Gegenstoßmaschine kam ins Rollen. Beim Stand von 21:9 kurz nach dem Seitenwechsel war die Partie dann endgültig entschieden und Jonas Klein krönte sein Landesliga-Debüt mit einem blitzsauberen Kontertor. Am Ende stand ein verdientes 36:14 auf der Anzeigetafel.

Somit bleibt das Rennen um die Meisterschaft in der Landesliga Nord weiter spannend. Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel der Günzburger Jungs in Coburg.

Für Günzburg spielten:
Dennis Mendle und Patrick Rösch im Tor, Nils Ahrens (3), Dennis Bauder (7), Jonas Guckler (1), Pascal Buck (5), Jonas Geiger (3), Stephan Jahn (1), Valentin Göttlich (4), Jonas Klein (1), Nico Matthes (2), Brian Zimmermann (3), Jonas Lehr (6)


B - Juniorinnen Landesliga

VfL Günzburg : TSV Vaterstetten 23 : 28 ( 11 : 12 )

Zweite Niederlage im Spitzenkampf der bayrischen Landesliga Süd !

Weibliche B-Juniorinnen verlieren in eigener Halle gegen den TSV Vaterstetten
Bereits unter schwierigsten Voraussetzungen stand das Spiel gegen den Tabellenzweiten TSV Vaterstetten am vergangenen Sonntagnachmittag. Eine unruhige und desolate Woche im Trainingsbetrieb, in der die Mannschaft nicht konzentriert trainieren konnte, sowie zwei verletzte Leistungsträgerinnen mit Bänderabriss und Bänderdehnung, die für die nächsten Wochen ausfallen werden. Somit stand unsere Stammtorfrau Franziska Leis und Rückraumspielerin Julia Ziegler für dieses erwartet schwere Spiel nicht zur Verfügung. Als Ersatz ins Team gerückt Torfrau Rebecca Doss, die seit Monaten nicht mehr im Tor stand, ihre Aufgabe aber prima löste, sowie Dominique Geiger aus der C-Jugend die wie immer ein engagiertes und druckvolles Spiel mit zwei Toren ablieferte. An dieser Stelle an beide Spielerinnen ein großes Dankeschön und großes Lob.
Nun der sportliche Part. Das Spiel verlief anfangs sehr ausgeglichen. Im hin und her der Torfolgen erwiesen sich die Mädels des TSV Vaterstetten als gleichstarker und ebenbürtiger Gegner. In der ersten Halbzeit waren uns unser Gäste zwar immer eine Nase voraus mit dem einem oder auch mal mit dem zweiten Tor, jedoch konnten die Weinroten immer wieder den Anschluss herstellen und sogar vor der Halbzeitpause durch ein Tor von Nathalie Drexler zum 11:11 ausgleichen. Durch eine kleine Unkonzentriertheit in der eigenen Abwehr erzielen die Mädel aus Vaterstetten noch ein weiteres Tor vor der Pause und somit stand es nach 25 Minuten 11:12 Tore für die Gäste.
Guten Mutes und mit viel Elan ging es in die zweite Halbzeit. Doch durch zu viele eigene Abspielfehler konnten unsere Gegner aus Vaterstetten immer wieder kontern und somit stand es in der 37. Minute 16:19 für unsere Gäste. Mannschaftführerin Martina Jahn, die selbst fünf Tore in der zweiten Halbzeit warf motivierte immer wieder ihre Mannschaft und peitschte den Angriff nach vorne. Doch ab der 47. Minute war die Luft raus, die Zeit lief runter und der Spielendstand von 23:28 war nicht mehr zu verbessern.
Das Fazit dieses Spieles ! Zeitweise wurde guter Handball gespielt jedoch zu viele Abspielfehler in der zweiten Halbzeit produziert und zu statische Beweglichkeit in Abwehr wie auch im Angriff gezeigt. Das größte Manko jedoch war das Fehlen unserer verletzten Franziska Leis und Julia Ziegler. Nach diesen beiden verlorenen Spitzenduellen ist unser Ziel nur der gesicherte dritte Platz in dieser Saison. In der Hoffnung, dass zumindest Julia Ziegler in drei Wochen im Heimspiel gegen die JSG Friedberg/Kissing wieder zur Verfügung steht ist dieses Vorhaben absolut realistisch.
Euer Tom
es spielten für Günzburg:
Rebecca Doss (TW), Martina Jahn (8), Annette Müller (4), Barbara Frick (4), Magdalena Schmidt (3), Dominique Geiger (2), Nathalie Drexler (2), Carla Dannemann, Annika Wasner, Theresa Galgenmüller, Simona Csato, Jennifer Lattka



Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.