VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

Unter Führung von Jochi Bandlow konnten die Jungs der D-Jugend zwei Siege in Schwabmünchen erlangen.

In der ersten Begegnung gegen den Heimverein Schwabmünchen waren die Jungs noch nicht voll gefordert und konnten sehr schnell in Führung gehen. Das Spiel endete mit einem verdientem Sieg von 24:11

Gleich im Anschluss mussten sie gegen den KC Königsbrunn antreten. Es war eine spannende Partie mit zwei starken Teams. Die Günzburger Jungs starteten mit einer 3:0 Führung, die sie aber leider nicht bis zur Halbzeit halten konnten. Mit einem 10:8 Rückstand ging man in die Pause. Aber in der zweiten Hälfte bewiesen unsere Jungs, dass sie ihre Manndeckung nun immer besser beherrschten. Sie kämpften sich als Team mit einem starken Torwart Martin zum Sieg - Enstand 21:17. Eine Leistung worauf sie wirklich stolz sein können.

Es spielten: Niklas, Jacob, Leon, Danil, Frieder, Tim St., Martin im Tor, Alexander, Georgi, Jan Sch.


C - Juniorinnen Bayernliga

TSV Ismaning : VfL Günzburg 18 : 17 ( 8 :10)

Unnötige Niederlage in Ismaning für die weibliche C- Jugend

Nach fast vier Wochen ohne Punktspiel war man gespannt, ob man die fehlende Spielpraxis der Mannschaft anmerken würde. Man hatte sehr gut trainiert und ging man mit einem guten Gefühl in das Punktspiel.
In den ersten Minuten des Spiels war man hellwach und konnte die Angriffe erfolgreich abschließen. Beim Stand von 4:2 für den VFL nahm der Gegner eine Auszeit, um unseren Spielfluss zu stören. Das zeigte Wirkung. Zwei schnelle Gegentore mit großer Unterstützung unserer Mannschaft und es stand 4:4. Kein Team konnte in den nächsten Minuten erfolgreiche Aktionen verbuchen. Lea Bosch, Janina Heinz und Alena Harder rieben sich immer wieder an der aggressiven Abwehr auf. Ab und zu konnten dann doch schöne Spielzüge sehenswert abgeschlossen werden. So stand es zur Pause 10:8 für unsere Mädels. Auch in der zweiten Hälfte wurde um jeden Zentimeter gerungen. Das erste Tor machten unsere Mädels. Beim Stand von 11:8 hatte man einige klare Torchancen, die leider nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Einfache Ballverluste brachten die Ismaninger Mannschaft wieder bis auf ein Tor heran. So blieb es spannend bis zum Schluss. Auch weil der nicht immer „glücklich“ leitende „Unparteiische „mit sonderbaren Entscheidungen das Spielgeschehen negativ beeinflusste.
So kam es wie es kommen musste. Ismaning führte einmal(18:17) und das war am Ende der Partie. Die Enttäuschung war groß, aber die Mannschaft wird wieder aufstehen und schon am nächsten Sonntag beim Heimspiel gegen Post SV Nürnberg zwei Pluspunkte anvisieren.

Für den VfL Günzburg spielten: Miriam Poppe ,Selina Schlund ,Lea Bosch(1) ,Nina Porkert(1) ,Antonia Leis(3) ,Signe Pedersen(1) ,Hannah Sperandio ,Lena Götz(2) ,Alena Harder(6) ,Janina Heinz(1),Vanessa Filipp ,Katharina Hammerer(2) ,Dominique Geiger,
Die Meinung des Gegners:
http://www.handballismaning.de/2013/weibl-c-bayern...


A - Junioren Bundesliga
JSG Balingen - Weilstetten : VfL Günzburg 38 : 29 ( 20 :13)
Mit 38:29 (20:13) verlor die A-Jugend beim letztjährigen Meister JSG Balingen-Weilstetten. Das Spiel begann mit einem ordentlichen Schreck. Torwart-Youngster Patrick Rösch, der nach tollen Trainingsleistungen mit einem Einsatz in der Stammformation belohnt wurde, musste gleich nach dem zweiten Angriff der schnellen Gastgeber mit noch nicht definierter Unterschenkel-/Fußverletzung vom Feld getragen werden. Für ihn kam Routinier Dominik Ziegler. Auch er konnte den Balinger 6:1-Blitzstart nicht verhindern. Obwohl Spielmacher Nico Jensen die taktischen Vorgaben von Trainer Stephan Hofmeister umsetzen wollte, hatte die Mannschaft zu viel Respekt vor der aggressiven Gastgeber-Deckung, was mit etlichen Gegenstoßtoren bestraft wurde. Anfangs konnte lediglich Energiebündel Jannik Staiger, der zusammen mit dem unzerstörbaren Daniel Jäger erneut bester Angreifer war, Tore erzielen.

Beim 13:6 drohte den tapferen "Sieben Schwaben" ein Debakel. Doch gerade laufintensive Deckungen lassen gerne nach und auch die Hereinnahme von Torwart Christopher Hauf erwies sich als Glücksgriff. Der Lauinger machte sein bestes Saisonspiel und war tragende Säule einer Aufholjagd. Beim 19:13 bot sich durch eine Gegenstoßchance eine Resultatverbesserung. Ein Fehlpass zerstob die vage Hoffnung, stattdessen wurde beim 20.13 gewechselt.

Der Erstliga-Nachwuchs war sich nun zu sicher, wechselte früh und die weinroten Handballtalente bewiesen gestützt auf eine starke Torwartleistung Charakterstärke holten Tor um Tor auf und plötzlich stand es nur noch 25:22. Da dreI Tore im Handball weniger Zeit benötigen als ein O:1 im Fußball und im Advent ohnehin viel gehofft wird, wurden kurz Außenseiterträume wach. Doch eine Auszeit des Gastgebertrainers, die Korrektur verfrühter Auswechslungen und eine zweite Torwartverletzung im Sprunggelenk vom Vater der Aufholjagd; Chris Hauf verhinderten Besseres. Beim 32 :25 war der alte Abstand von der technisch besseren, die im Angriff immer wieder mit Überraschungsmomenten aufwartete, Mannschaft wieder hergestellt.

Erfreulich auf Günzburger Seite, die starke Leistung von Philippe Majsai auf Rückraumlinks, der zwar keinen Treffer erzielte, aber taktisch gut spielte und das Tor von Danny Rölllig, der seine kurze Einsatzzeit als Jäger-Alternative leistungsstark nützte.

Es spielten: Hauf; Rösch, Ziegler; Röllig (1), Nief (5), Jensen (5), Jahn (4), Schubert (1), Barthel (3), Jäger (4), Groß; Majsai, Lehr, Staiger (6).


Die Meinung des Gegners:
http://www.jsg-bw.de/presse-jsg-teams/a-jugend-m1-...

C - Junioren Bayernliga

VfL Günzburg : HG Zirndorf 27 : 18 ( 12 :13)

Heimsieg der männlichen C-Jugend gegen den Tabellenzweiten der Bayernliga HG Zirndorf

Mit viel Selbstbewusstsein, gepaart mit einer gehörigen Portion Respekt, ging das Team um die Trainer Rudi Jahn und Christian Geiger ins Spiel gegen eine der stärksten Mannschaften der
C-Jugend-Bayernliga.

Die Anfangsphase war geprägt von einigen einfachen Ballverlusten der Zirndorfer, die große Probleme mit dem Harz hatten. Diesen Nachteil glichen sie aber mit ihrem starken Torhüter und einer sehr beweglichen und harten (aber sportlich fairen) Abwehr aus, an der die Günzburger Spieler immer wieder scheiterten.

So entwickelte sich ein zähes Spiel ohne Vorteile für eine der beiden Mannschaften bis zum Halbzeitstand von 12:13.

Nach der Halbzeitpause setzte sich die ebenfalls sehr bewegliche und offensive Abwehr der Weinroten immer mehr durch. Auch das Zusammenspiel zwischen Nico Matthes, der unter der Woche auf BHV Lehrgang war und nicht mit seinem Team trainieren konnte, klappte immer besser. Vor allem der gut aufgelegte Lucas Pessinger profitierte von einigen schönen Kreisanspielen und verwandelte diese souverän. Auch alle anderen Spieler zeigten im Angriff und in der Abwehr eine sehr gute Leistung, so dass sich Mitte der zweiten Halbzeit beim Stand von 20:15 der Sieg für die Gastgeber abzeichnete.

Als bei den Zirndorfern dann der komplette Kader Einsatz fand, konnten die Günzburger, die ebenfalls alle Spieler zum Einsatz brachten, ihren Vorsprung ausbauen und den ersten Heimsieg erzielen.

Nach dem Schlusspfiff schauten alle Beteiligten etwas ungläubig zur Anzeigentafel und sahen ein nie für möglich gehaltenes 27:18 für das Heimteam!


Die Trainer der beiden Mannschaften Rudi Jahn und Jochen Gruber, alte Mannschaftskameraden aus Günzburger Bundesligazeiten und nun erfolgreiche Trainer ihrer Söhne, arbeiteten das Spiel anschließend noch emotional auf und kamen zum Fazit, dass es sehr viel Freude bereitet, das Potential, das in beiden Mannschaften steckt, auszubauen und weiterzuentwickeln – es vor allem sehr viel Spaß macht, so viele tolle Talente zu begleiten!

Beruflich haben die beiden Ex-Bundesligisten übrigens einen ähnlichen Weg beschritten. Während Dr. Rudolf Jahn seinen Patienten auf den Zahn fühlt, ist Dr. Jochen Gruber ein sehr angesehener Orthopäde und bringt in seiner spärlichen Freizeit die Nürnberger Fußballer auf die Beine.

Für den VfL spielten: Ricardo Graef und Tim Stapelberg im Tor, Stephan Jahn (9/3), Nico Matthes (6), Lucas Pessinger (4), Frieder Bandlow (3), David Pfetsch (3), Devin Ugur (1), Philipp Rothermel (1), Leon Jekel, Egzon Maliqi, Stefan Bandlow, Alexander Jahn und Max Koch






B - Junioren Landesliga Nord

VfL Günzburg : TV Lauingen 27 : 16 ( 13 : 6)


B-Junioren mit deutlichem Heimsieg

Die männliche B-Jugend des VfL hat ihr Heimspiel gegen den TV Lauingen in der Landesliga Nord souverän mit 27:16 gewonnen.
In der Qualirunde vor der Saison musste man sich dem TVL noch geschlagen geben, ein halbes Jahr später hatte dieser Gegner allerdings zu keinem Zeitpunkt eine Chance in der Rebayhalle. Die Weinroten gingen von Beginn an in Führung, die Deckung vor Torwart Patrick Rösch stand sicher und vorn spielte man unter der Regie von Mittelmann Dennis Bauder geduldig die Angriffe zu Ende.
Über 4:0 und 7:2 stand es nach 15 min 11:3 und eine Vorentscheidung war gefallen. Vorallem die Deckungsmitte mit dem offensiven Brian Zimmermann, "Hinten-Mitte" Jonas Geiger und den Halbverteidigern Pascal Buck und Tim Walter ließ hier fast nichts zu. Beim 13:6 wurden die Seiten gewechselt.

Aufgrund der deutlichen Führung schlichen sich im zweiten Abschnitt zwar einige Unkonzentriertheiten ein, aber näher als beim 17:12 kamen die Lauinger nicht an die VfL-Jungs ran.
So konnte sich auch Dennis Mendle im Tor mehrfach auszeichnen und im Angriff ist unser Neuzugang Jonas Lehr nicht mehr aus dem Team wegzudenken und war mit 8 Treffern auch bester Torschütze. So zogen die Günzburger nach dieser kleinen Schwächephase wieder auf 22:13 davon und behaupten mit dem Sieg weiterhin die Tabellenführung.

VfL: Patrick Rösch (1.HZ) und Dennis Mendle (2.HZ) im Tor, Nils Ahrens (1/1), Dennis Bauder (1), Jonas Guckler, Pascal Buck (3/2), Jonas Geiger (4), Pascal Scherle, Tim Walter (2), Stephan Jahn, Eric Lämmerhirt, Nico Matthes (3), Brian Zimmermann (5), Jonas Lehr (8)


Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Facebook : https://www.facebook.com/vflguenzburghandball?ref=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.