VfL Handball: Junioren Bundesliga

Im letzten VfL-Jugendspiel der Saison verlor die Günzburger A-Jugend beim Tabellenletzten, der SG BBM Bietigheim mit 28:22 (13:12). In der altehrwürdigen Halle am Viadukt erwischten die Günzburger bis zum 4:5 den besseren Start, danach nahm der Nachwuchs des aufstiegsambitionierten Zweitligisten das Zepter in die Hand. Über schnelle Gegenstöße kippten sie die Begegnung und führten beim 9:6 erstmals mit drei Toren. Zur Halbzeit war beim 13:12 noch alles drin.

In der zweiten Hälfte verwarfen die Günzburger zu viele "Freie": Das reichte der Spielgemeinschaft aus Bietigheim, Bissingen und Metterzimmern leicht um von 18:16 auf 22:16 vorentscheidend davon zu ziehen. Trainer Hofmeister nützte die Begegnung um besonders im Rückraum Spielern größere Anteile zu gewähren, die in der Qualifikation Verantwortung übernehmen müssen. Pascal Buck und Philipp Majsai packten diese Gelegenheit mit erfolgreichen Torwürfen und guten Anspielen am Schopf. Wegen des mitschwingenden Abschiedsgedankens bekamen trotz der Quali im Hinterkopf aber auch die ausscheidenden Spieler Michael Jahn, Raphael Groß und Dominik Ziegler noch einmal genügend Spielanteile. So war es am Ende eine lockere Abschlussfahrt in einem rappelvollen Bus mit Gedanken an eine schöne gemeinsame Vergangenheit und der Hoffnung auf eine neue erfolgreiche Zukunft ; gerade auch für die Eltern, die durch ihren unermüdlichen Einsatz das Bundesliga-Event zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Jungs machten. Am Donnerstag steigt für alle Bundesliga-Beteiligten ein Abschlussabend. Danach ist das erste Bundesligajahr einer Günzburger Jugendmannschaft schöne Geschichte.

Die "neue" A-Jugend befindet sich bereits seit einer Woche in der Quali-Vorbereitung. Diese Woche wird viermal trainiert und über die Osterfeiertage geht es dann zum renommierten Biberacher Jugendturnier, allein elf Bundesligisten nehmen daran teil. Mit Enrico Peralta (HG Aalen/Wasseralfingen), Niko Hermann (TSV Blaustein) und Lars Braun (SG Herbrechtingen/Bolheim) stehen bislang drei Neuzugänge fest. Erster Quali-Termin ist am 04.Mai in Allach, am Wochenende 21./22. Juni endet der härteste Handballmarathon der Welt wie immer in Baunatal.

Es spielten: Ziegler, Rösch; Geiger, Nief (1/1), Jensen (2), Jahn (3), Buck (2), Schubert (2), Jäger (5), Groß, Lehr (1), Majsai (2), Walter, Staiger (4/2).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.