VfL Handball: Junioren Bundesliga

Am Sonntag um 15:00 Uhr treten die Günzburger A-Jugendhandballer in der alt-ehrwürdigen Mörburghalle, seit Jahrzehnten Heimat der Schutterwalder Handballer, an. Ähnlich wie in der hiesigen Rebayhalle war dort vor langer Zeit Bundesligahandball eine Selbstverständlichkeit. Der heutige Bundestrainer Martin Heuberger spielte für diesen Verein als junger Kreisläufer als Stephan Hofmeister den damaligen Zweitligisten VfL Günzburg trainierte.

Die aktuelle dortige A-Jugend steht mit 15:15-Punkten auf dem 8. Platz. Der überaus beliebte 6. Tabellenrang, der zum automatischen Verbleib in der Eliteliga berechtigt, dürfte kaum noch zu erreichen sein. Zu groß sind Vorsprung und Qualität vom derzeitigen Sechsten aus Konstanz. Dennoch befinden sich die Südbadener im jungen Jahr 2014 in Top-Form. Zuletzt besiegten sie den Verbandskontrahenten aus Köndringen und Teningen auswärts mit 25:32, davor entführten die Schützlinge von Rudi Fritsch einen Punkt aus Konstanz. Besonderes Qualitätsmerkmal der "jungen Teufel" wie sich die A-Jugendspieler in Anlehnung an ihre Aktiven-Bundesligavorfahren, den "Roten Teufeln aus der Ortenau" nennen: Sie schafften das "Unmögliche" und brachten Handball-Goliath SG Kronau/Östringen die bislang einzige Saisonniederlage bei.

Der VfL hat das Hinspiel in allerbester Erinnerung, gelang doch damals in einer hart umkämpften Partie der erste von drei Bundesligasiegen. Ein 26:24 leuchtete damals von der Anzeigetafel in die stolzen Augen der Spieler. Die Mannschaft um den omni-präsenten Kreisläufer Daniel Jäger befindet sich wie am vergangenen Wochenende bewiesen in guter Verfassung und möchte möglichst schnell die ersten Rückrundenpunkte erspielen. Mit dem Günzburger Publikum im Rücken dürfte das zu Hause deutlich einfacher sein, auswärts bleibt ehrlichermaßen wieder nur die kleine Außenseiterchance. "Aus der kleinen etwas Großes zu machen" ist das Sonntagsziel. Damit die tapferen "Sieben Schwaben" wenigsten Rebay-Hallen-Flair haben, wird zum Spiel ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt des "VfL-Schafkopf und Handball-Buses" ist sonntags um 10.00 Uhr vor der Günzburger Sporthalle . Anmeldungen bitte bei Siggi Walburger oder Thomas Groß. Es sind noch Plätze frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.