Munk-Team Pokal Schießen

  Günzburg: Schützenheim Nornheim |

.. jedes Jahr wird dieser Wanderpokal von den Jugendlichen der Schützenvereine Leinheim, Reisensburg und Nornheim aus geschossen. Teilnehmen können dabei alle Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr. Gestiftet wurde dieser Pokal von der Fa. Munk Steigtechnik von Ferdinand Munk und wird im Wechsel bei einem dieser Vereine geschossen. Heuer war mit der Ausrichtung dieses Pokalturnier`s der Schützenverein Nornheim 1911 e. V. an der Reihe.

Der Einladung dazu folgten 21 junge Schützinnen bzw. Schützen zusammen mit ihren Betreuern und Trainer. Die meisten Teilnehmer stellte Reisensburg, 10 an der Zahl gefolgt von 8 aus Leinheim und vom Gastgeber Nornheim, der heuer nur 3 Teilnehmer hatte. Wie schon erwähnt, waren sie nicht alleine da, sondern sie sind von ihren Jugendleiter und Trainer begleitet worden. Für den Verein Reisensburg war das Manuela Poppel, die Leinheimer wurden von Daniel Nistler und Daniela Volk begleitet. Bei den Nornheimern, die für den verantwortlich waren standen dafür der 1. Schützenmeister Gerhard Böck, Ingrid Schmidt und Sportwart Rudolf Mayer zu Verfügung. Der Ablauf ist folgender; es werden von den Teilnehmern je 20 Schuss abgegeben, dabei werden die erreichten Ringe gezählt und der besten Tiefschuss ( Blattl ) das Ergebnis von diesen beiden Werte schlägt sich dann in einem Punktewert in der Vergleichsliste nieder und ergibt sich aus der Addition von der Differenz zwischen dem maximal erreichbaren Ringwert und geschossenem Wert und dem Blattl-Wert. Je kleiner dieser Wert ist desto weiter oben stehen dann die Teilnehmer auf der Siegerliste. Bei der Preisverteilung um den Pokal gehen dann die jeweils besten 3 Teilnehmer von jedem Verein in die Wertung. Bis dieses Ergebnis ausgewertet und fest stand, konnten sich in der Zwischenzeit alle Teilnehmer erst mal stärken, dazu standen für alle Teilnemer warmer Leberkäse mit Semmel und Getränk zur Verfügung. Finanziert wird das Ganze einmal über Spenden und zum anderen, dass alle Turnier-Teilnehmer bei der Teilnahme 3,-- € zahlen. Der Sieger 2016 in diesem Turnier, mit den wenigsten Punkten war mit einem Ergebnis von 283 Punkten der Schützenverein Leinheim, mit ihren 3 Besten, Jacqueline Miller 59 P, Anika Miller 65 P und Anna Hurler 159 P. Den 2. Platz mit 321 Punkten erreichten die Teilnehmer von Reisensburg mit Anoush Kocharyan 69 P, Georgi Kocharyan 124 P und Tobias Anwald 128 P. Da beim Gastgeber Nornheim heuer nur 3 Teilnehmer zur Verfügung standen und somit diese 3 auch in die Wertung kamen, mussten sie sich weit abgeschlagen mit dem 3. Platz begnügen. Ferdinand Munk, der persönlich anwesend war, ließ es sich nicht nehmen den Pokal selbst zu überreichen. Dieser Munk-Team Pokal wurde vor 18 Jahren erstmals aus geschossen und verbleibt nach dem Vergleich für ein Jahr beim siegenden Verein, wenn nun der Pokal dreimal hintereinander vom gleichem Verein gewonnen wird dann bleibt er für immer dort und es wird ein neuer Pokal zu Verfügung gestellt. Aber nicht nur diesen Pokal und kleinere Geschenke die jeder Teilnehmer am Ende bei diesem Turnier bekommt, stellt Ferdinand Munk zur Verfügung, sondern er sponserte in der Vergangenheit bereits für jeden der drei Vereine ein Jugendgewehr. Nachdem auch der letztplatzierte Teilnehmer seinen Preis abgeholt hatte ging erfolgreich durchgeführte Jugendschieß-Turnier zu Ende.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.