Königsproklamation und Vereinsmeisterschaft

Könige, Vizekönige und Vereinsmeister
 
.. die neuen Könige und ihre Vizekönige
Günzburg: Schützenheim Nornheim | ... findet beim Schützenverein Nornheim immer um den Dreikönigstag statt. Heuer wurde der Sonntag vor Dreikönig gewählt. Traditionell wird da zuvor immer zu einer Winterwanderung eingeladen, jedoch heuer war das Wetter alles andere als winterlich. Das war den Teilnehmern jedoch egal, Hauptsache man konnte bei der kleinen Wanderung in die nähere Umgebung dabei sein. Sicherheitshalber nahmen einige Teilnehmer der Wandergruppe einen Regenschirm mit. Beim Start gegen 14:00 Uhr konnte man noch nicht absehen, ob man nicht "Nasses" von oben bekommen würde. Die Tour führte von Schützenhaus in Nornheim nach Günzburg, angesichts des unsicheren Wetters verzichtete man den Weg durch den "Birketwald"zu nehmen, der ursprünglich vorgesehen war. Bis zum Stadtrand Günzburg wurde daher der Rad und Fußweg entlang der B10 gewählt. Ab da ging man am Riemwiesengraben entlang und dann in Richtung südliche Altstadt. Hinterm Schloss am Hofgartenweg wurde eine geplante und organisierte Pause eingelegt, zu der warmer Glühwein gereicht wurde. Eiskaffee wäre heuer fast angemessener gewesen :-), denn das Wetter wurde immer besser, die Wolken lösten sich auf, die Sonne kam heraus und die Temperatur stieg auf ca. 7- 8 Grad und machte somit die Schirme überflüssig. Die Tour führte vom Hofgartenweg weiter, am Schloss vorbei zum kürzlich neu gebauten und behindertengerechten Aufgang, von der Ichenhauser Straße zum Hofgartengelände. Dort ging es vorbei am Baugelände der ehemaligen "Radbrauerei" hinunter zur Ichenhauserstraße, auf der entlang und dann durchs Tor des Stadtturmes in die Altstadt von Günzburg. Unterwegs kam man am Bauabschnitte auf dem ehemaligen "Lutz-Areal" vorbei, das in nordwestlicher Richtung zu sehen war. Der restliche Teil der Wanderung führte durch die Altstadt in Richtung Osten, durch das Gelände des Bezirkskrankenhauses zurück an den Osten der Stadt Günzburg, wieder an die B10. Dort konnten wir noch einen schönen Sonnenuntergang bewundern bevor wir wieder in Nornheim eintrafen.

Am frühen Abend trafen sich dann die Mitglieder zur Königsproklamation und Vorstellung und Ehrung der neuen Vereinsmeister in den einzelnen Disziplinen. Gleich nach dem Eintreffen versuchten die Ankömmlinge mit einem Schuss ihr Glück, um die Jahresscheibe zu gewinnen. Gegen 19:00 Uhr begann dann die Ehrung der Vereinsmeister in den einzelnen Disziplinen. Leider sind beim Schützenverein Nornheim nicht in allen Disziplinen genügend Schützinnen und Schützen, um wie üblich drei Pokale zu vergeben. Daher gab es in mancher Disziplin überhaupt keinen und bei mancher nur zwei bzw. einen Pokal. Die Ergebnisse und die Pokalgewinner können aus nachfolgender Liste ersehen werden. Die Jahresscheibe gewann Rudolf Mayer, er erzielte bei nur einem einzigen möglichen Schuss, den besten Teiler. Die Schützenkönige werden beim Schützenverein Nornheim bereits während der Vereinsmeisterschaft ( im Spätherbst des Vorjahres) ermittelt, es konnten pro Schütze dazu 10 Schuss abgegeben werden. Jugendschützenkönig wurde mit einem 102,7 Teiler Maximilian Bigelmaier vor Vizekönig
( Jugendkönig 2013) Tobias Wieser und Franziska Stoll die einen 108,1 und 177,2 Teiler erzielten. Schützenkönig der Erwachsenen wurde Erwin Riedl mit einem 10,0 Teiler vor Leni Motz
( Vorjahreskönigin) mit einem 25,4 Teiler, die somit die Wurstkette bekam. Die weiteren Ergebnisse zum Königsschießen stehen ebenfalls in der Aufstellung. Für besonderen Trainingsfleiß erhielt Georg Neußer einen Erinnerungskrug, er war an 70 Übungsabende anwesend. Den Wanderpokal für die besten 10 Ringergebnisse im Aufgelegtschießen sicherte er sich ebenfalls, er kam auf einen Durchschnitt von 299,5 Ringen. Der Erinnerungskrug, für das beste "Jahres-Blattl", ein 1,1 Teiler, wurde an Helmut Nimsgern übergeben.

Vereinsmeisterschaft 2014 ( * = Pokal erhalten )

LG-Jugend-Junioren
1. Maximilian Bigelmaier 348 R *
2. Franziska Stoll 312 R *
3. Tobias Wieser 311 R *

LG-Schützenklasse
1. Dietmar Wieser 363 R *
2. Markus Senser 350 R
3. Jörg Bayer 350 R

LG-Altersklasse-Senioren
1. Werner Senser 320 R *
2. Helmut Vierbacher 318 R
3. Markus Stoll 304 R

LG-aufgelegt 30 Schuss
1. Georg Neußer 298 R *
2. Helmut Nimsgern 295 R *
3. Leni Motz 295 R *
4. Heinz Jaitner 295 R
5. Anton Lohr 293 R
6. Erwin Riedl 291 R
7. Rudolf Mayer 281 R
8. Werner Senser 274 R
9. Resi Wieser 263 R
10. Joachim Töpelt 255 R

LP-offen
1. Johannes Bigelmaier 350 R *
2. Markus Stoll 346 R *
3. Bernd Deininger 346 R
4. Markus Senser 333 R
5. Rudolf Mayer 327 R
6. Gerhard Böck 304 R

LP-aufgelegt 30 Schuss
1. Rudolf Mayer 296 R *
2. Helmut Vierbacher 256 R

Sportpistole
1. Markus Senser 266 R *
2. Rudolf Mayer 257 R
3. Markus Stoll 245 R

Durchnitt für 10-beste LG-aufgelgt Serien 2013
1. Georg Neußer 299,5 R
2. Helmut Nimsgern 298,7 R
3. Peter Albrecht 297,9 R
4. Rudolf Mayer 297,3 R
5. Leni Motz 296,7 R
6. Erwin Riedl 295,3 R
7. Anton Lohr 294,7 R
8. Heinz Jaitner 289,0 R
9. Werner Senser 278,2 R
10. Joachim Töpelt 264,0 R

bestes „Blattl“ im Jahr 2013
1. Helmut Nimsgern 1,1 Teiler
2. Leni Motz 1,6 Teiler
3. Anton Lohr 2,3 Teiler
4. Markus Senser 3,6 Teiler
5. Peter Albrecht 4,0 Teiler
6. Georg Neußer 4,1 Teiler
7. Dietmar Wieser 4,3 Teiler
8. Rudolf Mayer 4,6 Teiler
9. Joachim Töpelt 6,4 Teiler
10. Heinz Jaitner 7,6 Teiler
11. Erwin Riedl 7,7 Teiler
12. Maximilian Bigelmaier 12,4 Teiler
13. Werner Senser 18, 2 Teiler
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 15.02.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
514
Karl Heiligmann aus Krumbach | 08.01.2014 | 14:06  
4.067
Helmut Nimsgern aus Günzburg | 08.01.2014 | 14:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.