Ehrung der Besten im Rathaus Oberbürgermeister würdigt Leistungen bei Bundesjugendspielen

Sportlich, sportlich: Der erfolgreichste Jungathlet des Jahres 2015: Der zehn-jährige Michel Riedinger (Mitte) mit Mama Ulrike und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Der Rathauschef spendierte dem Sport-Ass ein Eis. (Foto: Sabrina Schmidt/ Stadt Günzburg)
Sie laufen Bestzeiten, springen mehrere Meter weit und sind rundum sportbegeis-tert: Auch in diesem Jahr haben sich zahlreiche Kinder und Jugendlichen der Günzburger Grund- und Mittelschulen bei den Bundesjugendspielen gemessen. Die beiden erfolgreichsten Athleten hat Oberbürgermeister Gerhard Jauernig im Rathaus mit Urkunden ausgezeichnet.
Kardelen Dülger ist wieder beste Sportlerin
Die zwei besten Sportler kommen in diesem Jahr von der Grundschule Auf der Bleiche und der Grund- und Mittelschule Wasserburg: Vorjahresbeste Kardelen Dülger und Michel Riedinger, der bereits im vergangenen Jahr Schulbester war, erhielten jeweils eine Urkunde sowie ein Ge-schenk. Der Rathauschef lobte: „Jedes Jahr zeigen unsere Schülerinnen und Schüler, wie sport-lich sie sind, doch die Ergebnisse beeindrucken mich jedes Jahr aufs Neue.“ In diesem Zusam-menhang dankte der den Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement bei der Durchführung des Leichtathletikwettbewerbs.
Auch an den anderen Günzburger Grund- und Mittelschulen gab es hervorragende Ergebnisse. An der Grundschule Reisensburg hatten Nevio Zdero und Elina Derfler die Nase vorn; Moritz Großberger und Lea-Rena Lutzenberger waren die Schulbesten der Grundschule Südost. Der beste Sportler an der Grundschule Auf der Bleiche war in diesem Jahr Alessandro Aroli und die beste Sportlerin der Grund- und Mittelschule Wasserburg ist Marietta Wiedenmann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.