Zwei Dienstjubiläen und ein Abschied: OB Jauernig zeichnet Mitarbeiter mit Ehrenurkunden des Freistaats aus – Ein Mitarbeiter in Ruhestand verabschiedet

Personalratsvorsitzender Erich Happ (links) und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig (rechts) würdigten die Leistungen der langjährigen Bediensteten (von links) Michael Graef, Sonja Leitenmaier und Karola Schwarz (Foto: Sabrina Schmidt/Stadt Günzburg)
Einmal 25 Jahre und einmal 40 Jahre: Über diese Dienstjubiläen können sich in diesem Jahr Musikschullehrer Michael Graef und Verwaltungsangestellte Sonja Leitenmaier freuen. Dafür wurden sie jetzt von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig mit der Ehrenurkunde des Freistaates Bayern ausgezeichnet. Außerdem verabschiedete der Rathauschef die Friedhofsverwalterin Karola Schwarz in den Ruhestand.

Der Flötenlehrer Michael Graef wird von Kollegen, Vereinen und Musikschullehrern als hochkarätiger Fachmann geschätzt. Seine Ensembles geben öffentliche Veranstaltungen in Günzburg und Umgebung seit vielen Jahren einen würdigen Rahmen. Seine ehemaligen Schülerinnen und Schüler spielen zum Teil noch heute in renommierten Orchestern. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig würdigte Graef als liebenswerter, vertrauenswürdigen und hochverlässlichen Mitarbeiter und Kollegen. Er sei „ein Zugpferd für die Musikschule Günzburg mit höchster fachlicher wie auch sozialer Kompetenz“, so der Rathauschef.

Die Verwaltungsangestellte Sonja Leitenmaier arbeitet ebenfalls in der städtischen Musikschule. Dort füllt sie als Mitarbeiterin im Sekretariat eine exponierte Stelle aus – „mit vollem Herzen und voller Kraft“, wie der OB betonte. Sie ist zuständig für die Verwaltungsaufgaben und fungiert gleichzeitig als erste Anlaufstelle für Lehrer und Schüler. Das sei nicht immer einfach, so Jauernig. „In dieser oft hektischen Atmosphäre sind Sie der ruhende Pol. Ruhig und geduldig glätten Sie die Wogen“, lobte der OB. Leitenmaier sei eine geschickte Organisatorin und verstehe es zu improvisieren. „Für uns im Rathaus ist es beruhigend, Sie auf dieser Position zu wissen.“

Als Anerkennung überreichte der Oberbürgermeister beiden Bediensteten die Ehrenurkunde des Freistaates Bayern. Sonja Leitenmaier erhielt einen Blumenstrauß, Michael Graef konnte sich über zwei Flaschen Sekt freuen. Außerdem wurden beide je einen Tag vom Dienst befreit.

Am Rande der beiden Ehrungen verabschiedete der Rathauschef zudem die Friedhofsverwalterin Karola Schwarz in den Ruhestand. Schwarz führte seit 1997 das Personal des Friedhofs. Der Rathauschef betonte, dass der gesamte Friedhofsbetrieb zur Zufriedenheit der Bürgerschaft und der Stadtverwaltung ablaufe. Während ihrer Dienstzeit habe sie sich stets als hilfsbereite, kollegiale und freundliche Mitarbeiterin erwiesen, die ihre Aufgaben selbständig und gewissenhaft erledigte, so der OB. Für ihre Dienste überreichte er ihr einen Blumenstrauß sowie die „Städtemedaille Günzburg“ in Silber.

Unter den Gratulanten waren neben dem Oberbürgermeister auch Musikschulleiter Jürgen Gleixner, Hauptamtsleiter Walter Müller, Ordnungsamtsleiter Helmut Stammer und Personalratsvorsitzender Erich Happ.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.