Wenn Kinder zwischen zwei Stühlen sitzen: Jugendamt hilft als „Familien-Lotse“ bei Trennung und Scheidung

Frau Amelie Brenner-Rummeling hat im November 2013 eine Ausbildung zur Mediatorin abgeschlossen und bietet dies nun im Rahmen ihrer Tätigkeit als Mitarbeiterin der Fachstelle Sozialdienst an.
Auf der einen Seite die Mutter – auf der anderen der Vater: Bei einer Trennung sitzen Kinder zwischen zwei Stühlen. Ein Schicksal, das viele Familien trifft. Für viele der betroffenen Familien wird das Jugendamt dabei zu einer wichtigen Anlaufstelle. Im Landkreis Günzburg kümmern sich die Fachkräfte der Fachstelle Sozialdienst bei einer Scheidung oder Trennung um Kinder und Eltern.

Seit Kurzem kann die Fachstelle Sozialdienst auch das Verfahren der Mediation anbieten. „Mediation ist eine spezielle Methode, bei welcher die Konfliktparteien mit Unterstützung durch einen neutralen Dritten selbstverantwortlich zu verbindlichen Vereinbarungen kommen, z.B. bezüglich des Umgangs“, erklärt Amelie Brenner-Rummeling, Mitarbeiterin der

Fachstelle Sozialdienst

faund Mediatorin. „Voraussetzung zur Durchführung ist die Freiwilligkeit der Teilnehmenden, am Prozess der Lösungsfindung mit zu wirken. Dabei kann auch eine Einbeziehung der Kinder zu bestimmten Zeitpunkten sinnvoll sein“.

Die Beratung der Fachstelle Sozialdienst ist für Eltern, Kinder und Jugendliche zur Terminabsprache unter folgender Rufnummer zu erreichen: 08221/95-876.
Dort erhalten Sie auch Auskunft über weitere Beratungsangebote im Landkreis Günzburg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.